Der alternative Fleischklopfer

Print Friendly

Kein Fleischklopfer zur Hand, aber das Schnitzel will geklopft oder der Kalbsrücken zur Roulade geplättet werden? Eine Kasserolle ist hierfür ein guter Ersatz. Das zu plättende Fleisch legt man zwischen Backpapier oder Frischhaltefolie und dann klopft man es mit dem Boden der Kasserolle auf das gewünschte Maß. Die Folie, bzw. das Papier sorgt dafür, dass der Boden nicht schmutzig wird und schont das Fleisch.

avatar

Über Jürgen

Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn's sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

08. April 2008 von Jürgen
Kategorien: Tipps und Tricks | Schlagwörter: , | 5 Kommentare

Kommentare (5)

  1. avatar

    Alternativ dazu nutze ich auch immer eine meiner kleinen Pfannen. Die liegen gut in der Hand.

  2. avatar

    @Freddi: gute Idee! Ich hab’s mal mit meiner Eisenpfanne (http://​www​.digilotta​.de/​2​0​0​9​/​0​1​/​0​3​/​d​i​e​-​n​e​u​e​-​e​i​s​e​n​p​f​a​n​ne/) probiert. Die liegt tatsächlich gut in der Hand, hat einen glatten Boden und genau das richtige Gewicht.

  3. avatar

    Ich nehme immer meine Gusseisenpfanne dafür, muss aber aufpassen, dass ich mir nicht das Handgelenk breche dabei. ;-)

  4. Pingback: Kalbsschnitzel gefüllt mit Cranberries und Ziegenkäse

  5. Pingback: Das echte Wiener Schnitzel - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert