Hot Dogs Deluxe

Print Friendly

Dieses Fingerfood ist bestens Party-​geeignet. Man stellt alle Zutaten auf das Büffet und die Gäste basteln sich ihren Hot Dog selber zusammen. Die Würstchen sind das Einzige was man warmhalten muss. Auf der Grillparty kann man sie natürlich problemlos nochmal auf dem Grill aufwärmen. Aber dann in einer Aluschale und am Rand des Grills, damit sie nicht verbrennen.

Zutaten
  • 10 Brühwürstchen
  • 5 Brötchen
  • 5 Zwiebeln
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • Zucker
Dazu Ketchupdip:
  • 150 ml Flasche Ketchup
  • 4 kleine Gewürzgurken
  • 2 Zwiebeln
  • 2 - 3 TL scharfer Senf

Portionen: 5
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung

Die Würstchen mit etwas Zucker bestreuen und in der Pfanne cross anbraten. Durch den Zucker bekommen die Würstchen eine leckere Kruste.
Für die Röstzwiebeln einen kleinen Topf mit Sonnenblumenöl füllen. Die Zwiebeln dann portionsweise hinzugeben. Nicht alle auf einmal, damit das Fett nicht zu stark abkühlt. Die Zwiebeln goldbraun frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Ketchup-​Dipp bereitet man am einfachsten zu, indem man den Ketchup in der Flasche läßt und die kleingehackten Zwiebeln und Gurken, sowie den Senf dazu gibt. Die Flasche zuschrauben und gut durchschütteln — fertig!

Brötchen aufschneiden, Würstchen drauflegen und mit Röstzwiebeln belegen. Zuklappen und in den Ketchup-​Dipp tunken.

Notizen

Auch ein bis zwei Tage alte Brötchen lassen sich noch gut verwenden: einfach die Oberfläche mit Wasser bestreichen und dann im Backofen aufbacken. Schmeckt fast wie frisch!

avatar

Über Jürgen

Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn's sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

17. Mai 2008 von Jürgen
Kategorien: Nordamerika, Snacks | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert