Fenchel-​Orangen-​Salat mit Oliven

Print Friendly

Welcher Teufel hat mich nur geritten, einen Salat mit Granatapfel herauszusuchen? Aber fangen wir von vorne. Am Freitag war ich bei Lotta-​Martina zu Gast und für den Abend war orientalische Küche angesagt. Beim Durchblättern eines Heftes mit zahlreichen arabischen/​orientalischen Rezepten fiel mir ein Salat mit einer ziemlich exotischen Zutatenkombination ins Auge: Fenchel, Orangen, Granatapfel und schwarze Oliven. „Den Salat machst du, gell?” war die harmlose Frage, die ich voreilig bejahte — in der stillen Hoffnung, dass diese Zusage nicht wirklich ernst genommen würde. Die Zutaten waren einfach zu besorgen — schließlich ist der türkische Supermarkt nicht weit entfernt.

Und dann kam der Moment der Wahrheit. Während die Yufka-​Teigtaschen befüllt wurden, erinnerte man mich daran, dass ich doch den Salat machen wollte. Okay, also die Zutaten zusammengekramt und in den sauren (Granat-)apfel gebissen. Puh, das ist wirklich eine mühsame Fummelei, bis man die Kerne aus der Frucht gepuhlt und dann auch möglichst gründlich von den weißen Häuten befreit hat, in die sie eingebettet sind.

Aber die Mühe hat sich gelohnt. Der Salat ist fruchtig, würzig und pikant und kam bei allen gut an. Die Kombination von Fenchel und Orange ist ja sowieso immer gut. Bei den Oliven war ich mir weniger sicher, aber auch die passen sehr gut. Der Granatapfel gibt dem Ganzen dann noch eine leicht süßliche Note und verbindet sich wunderbar mit der Marinade, während die Minze dem Salat einen orientalischen Touch gibt.

Gerne hätte ich das Ergebnis auf einem Foto präsentiert, aber dafür blieb leider keine Zeit (ich war eh schon spät dran ;-)).

Zutaten
  • 1 Fenchelknolle
  • 3 Orangen
  • 1/2 halbe Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 125 g entsteinte schwarze Oliven
  • 1/2 Bund Minze

Portionen: 4 — 6
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

Den Fenchel putzen, in einzelne Blätter zerteilen und diese in feine Streifen schneiden. Die Orangen schälen, dabei auch die weiße Haut gründlich entfernen und die Filets heraus schneiden. Die Reste der Orangen ausdrücken und den Saft auffangen. Die Zitrone auspressen, dazugeben und mit Salz, PFeffer und Olivenöl zu einer Marinade verrühren. Fenchelstreifen und Orangenfilets in Schüssel geben und mit der Marinade übergießen. 20 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Granatapfel halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Die Kerne von den weißen Häuten befreien. Die schwarzen Oliven entkernen — das geht am besten mit einem Kirschentkerner — und vierteln. Die Minzeblätter von den Stielen zupfen und grob hacken (einige Blättchen als Dekoration aufheben. Oliven, Granatapfelkerne und Minze unter den Salat heben und mit Salz, Pfeffer und ggf. noch etwas Zitronensaft abschmecken. Mit den restlichen Minzeblättchen bestreut servieren.

avatar

Über Jürgen

Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn's sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

09. Januar 2011 von Jürgen
Kategorien: Salate | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert