Lammhacksteaks, schwarze Linsen und Schafskäse

Print Friendly

Eigentlich wäre es eine klassische griechische „Marriage”, Lammhack mit Schafskäse, hätten sich nicht die Belugas in die Besucherritze geschmuggelt, und so diese griechische Hochzeit vermasselt. Wobei ich finde, die Belugalinsen haben diesen Klassiker gar nicht entstellt, sondern eher aufgewertet. Mit ihrer Würze haben sie die Lammhacksteaks wunderbar ergänzt und einen schönen geschmacklichen Kontrast zum Schafskäse gesetzt. Mit einem Glas Retsina und anschließend dem erfrischend witzigen Film „My Big Fat Greek Wedding” kann dann ein entspannter „griechischer Abend” daraus werden. Viel Spass.

Zutaten für 2 Personen

  • 250 g Lammhackfleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Ei
  • 1 Chilischote
  • einige Zweige frischer Oregano
  • etwas Semmelbrösel
  • 150 g Belugalinsen
  • 1/2 Zwiebel
  • 20 g Schinkenspeck
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 80 g Schafskäse
  • Pfeffer, Salz
Zubereitung

Das Lammhackfleisch in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe schälen. Die Chilischote waschen und halbieren und die Kerne entfernen. Die Oreganozweige waschen und abtrocknen und die Blätter abzupfen. Alle Zutaten fein hacken. Zum Lammhack geben und mit dem Ei vermischen. Die Fleischmasse kräftig salzen und pfeffern. Bei Bedarf etwas Semmelbrösel unter mischen. Die Lammhackmasse sollte nicht mehr kleben, sonst lassen sich nur schwer kleine Hacksteaks formen. Die Hacksteaks möglichst flach formen, dann lassen sie sich besser braten, sind außen kross und dennoch durchgebraten. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Ebenso den Schinkenspeck in Streifen schneiden. Beides zusammen im erhitzten Olivenöl anbraten. Die Belugalinsen zugeben und mit der Hühnerbrühe aufgießen. Auf kleiner Flamme ca. 30 Minuten garen lassen. Zum Ende der Garzeit der Belugalinsen die Lammhacksteaks formen und in heissem Olivenöl knusprig braten. Den Schafskäse auflegen, dekorieren mit der längs aufschnittenen Chilischote und ein paar Oreganoblättern. Die Belugalinsen und die Lammhacksteaks aufgeben.

avatar

Über Gargantua

Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.

11. Mai 2011 von Gargantua
Kategorien: Hauptgerichte, Sonniger Süden | Schlagwörter: , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. avatar

    Den Film habe ich sehr genossen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert