Vanille satt

Print Friendly

Gerade kam per Briefpost Vanille … 100 Gramm schöne, frische Vanillestangen für sagenhafte 6 Euro! Warum das so billig ist?

Zum einen ist es Vanillebruch, das sind Vanillestangen, die auch mal am Ende aufgeplatzt sein können. Was ihnen aber nicht weiter schadet. Ich habe auch die recht kurzen Schoten gewählt.

Zum anderen wird die Vanille — Bioqualität! — vom Erzeuger direkt vermarktet.

Mada-​Vanilla ist ein kleiner Erzeuger auf Madagaskar, ein Familienunternehmen mit Verzweigungen nach Deutschland. Im Onlineshop bieten sie Vanille in allen möglichen Qualitäten an, immer sehr preisgünstig. Außerdem noch diverse andere Gewürze und schöne Dosen zur Aufbewahrung. Jetzt können die Vanille-​Rezepte kommen! Himbeeressig habe ich mir vorgenommen und eines der zahlreichen Rezepte mit Huhn … wenn die Kasse mal wieder etwas mehr klingelt, hätte ich da auch noch eines mit Jakobsmuscheln.

Weiterlesen →

17. April 2008 von Martina
Kategorien: Zutaten, zwischen den Mahlzeiten | Schlagwörter: , , | 6 Kommentare

Frühlingskräuter — sooo lecker!

17. April 2008 von Martina
Kategorien: Salate, Zutaten | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Currywurst

Print Friendly

Bisse richtig down,
brauchse wat zu kaun:
’ne Currywurst

Willi, komm geh mit,
ich krieg Appetit
auf Currywurst

Da hatter recht, der Herbert Grönemeyer! Und so ‚ne lecker Currywurst, selbstgemacht, die kann schon ein richtiges Erlebnis sein. Mit einem Salat dazu und Kartöffelchen aus dem Backofen … hmmmm!

Zutaten
  • Wurst für jeden, soviel er essen mag: Rindswurst, Bockwurst, Bratwurst, Sojawurst - nach Geschmack.
  • 3 bis 4 Kartoffeln pro Person (je nach Größe der Kartoffeln, der Person und des Hungers)
  • Olivenöl
  • Salz

Für die Soße:

  • 0,1 l Wasser
  • 0,1 l Orangensaft
  • 0.2 l Ketchup
  • 2 Tl Honig
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 1 Tl Chilipulver oder Flocken
  • 3 El Currypulver

Weiterlesen →

17. April 2008 von Martina
Kategorien: Hauptgerichte, Hausmannskost nach Hausfrauenart, Sonniger Süden | Schlagwörter: , , , | 1 Kommentar

Appenzeller Schweinsfilet

Print Friendly

Ein deftiges Gericht, das wenig Arbeit macht und schnell zubereitet ist. Es sei denn man serviert dazu selbstgemachte Rösti, statt Baguette. ;-)

Zutaten

  • 300 g Schweinefilet
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • Paprika, edelsüß
  • 200 g frische Champignons
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 50 ml Weißwein
  • 125 g Appenzeller Käse

Weiterlesen →

16. April 2008 von Jürgen
Kategorien: Hauptgerichte, Hausmannskost nach Hausfrauenart | Schlagwörter: , , | 1 Kommentar

Lao Beef Jerky (Sien Savanh)

Print Friendly

In Laos im öffentlichen Bus und unterwegs auf der Straße begegnen einem überall Menschen, die ihr Essen für unterwegs dabei haben. Manchmal köstliche belegte Baguettes (wenigstens mal was Gutes, was die französischen Kolonialherren hinterlassen haben; und während die Franzosen heutzutage auf fabrikgefertigtem Pappbrot rumkauen müssen, wird im ehemaligen Indochina — in Teilen von Laos, Vietnam und Kambodscha — heute noch von Hand aromatisches Weißbrot hergestellt, das einfach der Hammer ist). Manchmal eine handvoll Klebreis mit ein paar Strefchen Gemüse oder Kräutern oder Sien Savanh.

Hier mache ich es gerne in großer Runde, wenn ich zu laotischem Essen lade. Es schmeckt pfeffrig-​feurig und würzig, passt prima zu Bier und Dias. Die günstigste Variante ist übrigens aus dem gefrorenen Rinderfilet von Aldi (unmariniert), das eignet sich hervorragend. Je besser das Fleisch ist, desto besser natürlich der Geschmack.

Zutaten
  • 450 Gramm Rindersteak
  • 2 Zehen Knoblauch, gehackt
  • 1 Essl. frischer Ingwer, fein gehackt oder gerieben
  • 1 Essl. Sojasauce (chinesische helle)
  • 2 Essl. Sesam
  • 1 Essl. Zucker
  • 1 Teel. Salz
  • 1 Teel. schwarzer Pfeffer
  • 5 Tassen Pflanzenöl zum frittieren

Weiterlesen →

16. April 2008 von Martina
Kategorien: AsiaTisch, Snacks | Schlagwörter: , , , , , | 2 Kommentare

Seite 264 von 298« Erste263264265Letzte »