Zwiebelaufstrich

Print Friendly

Gerade fällt mir beim Blättern in einem Kochbuch ein Zettel mit diesem Gericht in die Hände. Ich überlege wo ich das Rezept her habe. Es ist jedenfalls irgendwas Mittelalterliches. Es klang interessant und ich hatte es mir notiert — bisher aber noch nie probiert. Werde ich mal bei Gelegenheit nachholen. Mich würde aber interessieren ob jemand das schonmal ausprobiert hat und vielleicht seine Erfahrung schreiben möchte..

Zutaten
  • 1 kg Zwiebeln
  • 80 g Schmalz
  • 80 g Honig
  • Salz (da fehlte die Mengenangabe, ich denke 1 TL sollte genügen)
  • gemischte Kräuter, z.B. Petersilie, Thymian, Majoran (auch da keine Mengenangabe, 2 EL dürften es wohl schon sein)

Weiterlesen →

19. April 2008 von Jürgen
Kategorien: Warteliste | Schlagwörter: , , | 1 Kommentar

Instant Mie

Print Friendly

Manchmal darf es ganz schnell gehen … Ein warmer Snack aus der Tüte, wenn man was Kräftiges braucht, das nicht zu viele Kalorien und Fett enhält, ist eine asiatische Nudelsuppe. Gibts meist in den Geschmacksrichtungen Huhn, Rind und Garnele, wenn man im normalen Supermarkt einkauft. Manchmal noch Schwein oder vegetarisch. Im asiatischen Lebensmittelladen findet man dagegen meistens ein wandhohes und –breites Regal mit einer riesigen Auswahle Süppchen aus aller schlitzäugigen Herren Länder.

Weiterlesen →

19. April 2008 von Martina
Kategorien: AsiaTisch, Selbstversuch, Zutaten | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Chiang May Spicy — der thailändische Blitz

Print Friendly

Ein schnelles Rezept aus der thailändischen Küche und es ist wirklich ganz einfach und schnell gemacht. Am längsten dauert übrigens das Kochen des Reis. Mit der Currypaste sollte man ggf. etwas vorsichtig sein, wenn man scharf nicht gewöhnt ist. Dann fängt man am besten mit einem Teelöffel Currypaste an und gibt später nochmal etwas mehr dazu. Auch der Koriander ist in dieser Menge nicht unbedingt jedermanns Sache. Ich mag diesen seifigen Ton nur in kleiner Menge. Alternativ kann man die Korianderstängel fein gehackt verwenden. Die sind etwas milder im Geschmack und haben nicht diesen „Seifenton”. Oder man nimmt glatte Petersilie.

Zutaten
  • 100 g thailändischer Reis
  • Salz
  • 4 EL neutrales Öl (z.B. Erdnussöl)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL rote Curry-Paste
  • 200 g Hackfleisch, gemischt
  • 5 mittelgroße Tomaten oder eine Dose (400 g) gehackte Tomaten und eine frische zum Dekorieren
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Fischsoße
  • 1/2 Bund frischer Koriander

Weiterlesen →

18. April 2008 von Jürgen
Kategorien: AsiaTisch, Hauptgerichte | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schnelle Sauce Hollandaise nach Tim Mälzer — is(s) lecker!!!

Print Friendly

Wieder Spargel … 10 Euro kostet Ib, aber ich habe meinem Spargeleinkaufsgatten schon gesagt, er möge doch lieber die dünneren Stangen in einer IIer-​Qualität kaufen, da hat man einfach mehr von. Mehr Arbeit beim Schälen aber auch gedacht mehr auf dem Teller. Finde ich.

Diverse Hollandaisen habe ich schon ausprobiert. Weil die Selbstgemachte nicht unbedingt um Lichtjahre der aus dem Tetrapack voraus ist, habe ich am meisten diese genommen (Thomy vorzugsweise, das aber immer mit Bauchgrummeln, weil ich Produkte von Nestlé versuche zu vermeiden, aus politischen Gründen, quasi). Dieses Jahr bin ich aber experimentierfreudig, und da ich schon von guten Erfahrungen mit der schnellen Mälzer-​Mixtur gelesen habe und weil die ohne Wasserbad und Tralala auskommt dachte ich, ich probiere sie aus. Und sie ist — wie sagt Mälzer sowas? — sie ist „saulecker”. Geht schnell von der Hand, ist auf Anhieb gelungen und auch der Buttersoßengatte fand sie fein. Die isses also für die Zukunft!

Zutaten
  • 3 Eigelbe
  • 1 Essl. Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 Essl. Crème fraîche, Sahnejoghurt oder Doppelrahmfrischkäse
  • 175 Gramm Butter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Weiterlesen →

18. April 2008 von Martina
Kategorien: Soßen | Schlagwörter: , , , | 4 Kommentare

Vanillepudding mit Schokoladensoße

Print Friendly

Bei so günstiger Vanille, könnte man ja glatt einen Vanillepudding kochen. Man muss ja nicht diese aufwändige Variante machen. Es geht durchaus auch einfacher und schneller. Dass das Ergebnis um Längen — ach, was sag ich: Lichtjahre — besser ist, als der gekaufte Fertigkram, versteht sich. Auch diese unsäglichen Puddingpulver von Dr. Ö wird man danach keines Blickes mehr würdigen. Warum hat man diesen Mist überhaupt entwickelt? Auch die Schokosoße ist einfach ein Gedicht. Die passt auch — warm oder kalt — sehr gut zu Vanilleeis — ganz ohne Pudding.

Zutaten Pudding
  • 500 ml Milch
  • 25 g Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 40 g Speisestärke
Schokoladensoße
  • 150 g Bitterschokolade
  • 250 ml süße Sahne
  • 150 ml Milch
  • 50 g Zucker (nach Geschmack
  • 2 EL Rum

Weiterlesen →

18. April 2008 von Jürgen
Kategorien: Nachspeisenträume | Schlagwörter: , , | 3 Kommentare

Seite 264 von 299« Erste263264265Letzte »