Pasta al Mais mit geeistem Mozarella di Bufalo

Print Friendly

pasta-al-mais-geeister-mozarella-bufalo

Puristischer geht’s warscheinlich gar nicht. Dabei ist das Rezept gar nicht aus dem „Diktat des Kühlschranks“ entstanden. Nein es war geplant und zwar genauso. Anregung war die kulinarisch interessante Sparte Essen & Trinken in der FAZ. Ariane Wirth berichtete über Rosanna Marziale, eine Sternköchin aus Caserta im Norden von Neapel. Die junge Köchin schlachtet mit diesem Rezept eine „heilige Kuh“ Kampaniens, den Mozarella di Bufalo, der eigentlich niemals in den Kühlschrank darf. Sie packt ihn kurzerhand in die Tiefkühltruhe um ihn danach über die heissen, dampfenden Nudeln zu reiben. Welch ein Frevel und welch ein wunderbares Ergebnis, wenn der Mozarella di Bufalo auf den heissen Futtucine aufschmilzt.

Zutaten für Zwei
  • 250 g Maisnudeln, hier Fettucine al Mais
    1 Büffelmozarella
    etwas Olivenöl
    Pfeffer und Salz

Weiterlesen →

16. Juni 2014 von Gargantua
Kategorien: Hauptgerichte, Sonniger Süden, unter 30, vegetarisch | Schlagwörter: , , , , , , , , | 1 Kommentar

Original bayerische Brezenknödel mit Rahmchampignons

Print Friendly
Foto: Selbstgemachte Brezenknödel mit Rahmchampignons

Selbstgemachte Brezenknödel mit Rahmchampignons

Was tun mit altbackenen Laugenbrezeln und –stangen? Wie wäre es mal mit selbstgemachten Brezenknödeln? Im Prinzip sind es Semmelknödel, nur dass man Laugengebäck anstelle von altbackenen Brötchen (bayerisch: Semmeln) nimmt. Mir gefallen sie fast noch besser als Semmelknödel. Wichtig ist, dass man die Masse kräftig würzt und reichlich frische Petersilie zugibt. Die Brezenknödel eignen sich als Beilage zu Schweinebraten oder Wild, aber auch als vegetarische Hauptmahlzeit mit Rahmschwammerl (Schwammerl: bayerisch für Pilze), d.h. Rahmchampignons.

Zubereitet habe ich die Knödel nach Art von Serviettenknödeln. D.h. die Masse wird in Frischhaltefolie eingewickelt und mit Alufolie oder einem frischen Küchenhandtuch umwickelt und in siedendem Wasser gegart. Alufolie sollte man übrigens nicht nehmen, wenn man mit Edelstahltöpfen kocht, weil das Aluminium oxidiert und wer hat schon gerne irgendwelche Aluminiumsalze im Kochwasser. ;-) Bei emaillierten Töpfen sieht das anders aus, da kann man ruhig Alufolie nehmen, die ist von der Handhabung her einfacher als das Gefummel mit dem Küchenhandtuch.

Zutaten
für die Brezenknödel
  • 250 g altbackene Laugen-Brezeln (bayrisch: Brezen) oder anderes Laugengebäck
  • 2 Ei
  • 250-300 ml Milch
  • Muskat
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
für die Rahm-​Champignons
  • 750 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml süße Sahne
  • 4 EL Rapsöl
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 100 g Créme fraîche
  • 2 Rosmarinzweige
  • 2 Oreganozweige
  • 1 Thymianzweig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Zucker

Weiterlesen →

14. Juni 2014 von Jürgen
Kategorien: Beilagen, Hauptgerichte, Hausmannskost nach Hausfrauenart, vegetarisch | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Pikanter Wurstsalat nach Schwarzwälder Art

Print Friendly
Foto: Wurstsalat nach schwarzwälder Art

Wurstsalat nach schwarzwälder Art

Ein ebenso einfacher wie leckerer Salat, den man ebenso gut als Vorspeise, wie als Hauptgang servieren kann — dann am besten mit Bratkartoffeln. Oder einfach nur als kleine Brotzeit zwischendurch. Da er nicht lange durchziehen muss, kann man den Salat auch mal auf die Schnelle zubereiten. Anstelle von Lyoner Wurst kann man natürlich auch Fleischwurst nehmen oder Regensburger. Letztere ist etwas würziger und macht den Salat noch pikanter.

Zutaten
  • 300 g Lyoner
  • 150 g Gewürzgurken
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL milder Weißweinessig
  • 50 ml Gewürzgurkensud
  • 4 EL Kalbsfond oder Rinderbrühe
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Weiterlesen →

05. Juni 2014 von Jürgen
Kategorien: Hauptgerichte, Hausmannskost nach Hausfrauenart, Salate | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Drei Bio-​Rotweine aus der Edition Alnatura

Print Friendly
drei Bio-Rotweine von Alnatura

drei Bio-​Rotweine von Alnatura

In der Edition Alnatura sind preiswerte Weine angesiedelt. Weine für den Alltag, zumindest die Rotweine die ich vorstelle, sind in der Preisspanne zwischen € 2,79 bis € 3,99. Und es sind spanische Rotweine. Wer bei dem Preis von € 2,79 den Kopf schüttelt, den verweise ich auf meinen Blog „Aldi-​Merlot zum Preis von € 1,69“. Natürlich kann man in Südeuropa Weine zu diesem Preis erzeugen. Ich habe im Douro-​Tal, in Portugal, ordentliche Hausweine für € 2, in der Gastronomie getrunken, nicht pro Glas sondern für den halben Liter. Weiterlesen →

02. Juni 2014 von Gargantua
Kategorien: Wein | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Panierter Fisch mit leichter Joghurt-​Remoulade

Print Friendly
Foto: Panierter Fisch mit leichter Joghurt-Remoulade

Panierter Fisch mit leichter Joghurt-​Remoulade

Zu paniertem Fisch mag ich gerne eine Remoulade. Leider ist die Remoulade, die man fertig zu kaufen bekommt, ziemlich Majonnaise-​lastig und meistens auch nicht so richtig gut gewürzt. Dabei ist das Selbermachen ganz einfach und dauert auch nicht allzu lange. Das schöne an dieser Version: Dank dem Joghurt ist die Remoulade recht leicht und passt sehr gut zu dem Fisch und Bratkartoffeln.

Zutaten
für die Remoulade
  • 2 Eier
  • 1 TL Kapern
  • 1 TL Kapernsud
  • 2 kleine Gewürzgurken
  • 3 Stängel Estragon
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 glatte Petersilie
  • 1 Hand voll Kerbel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2-3 TL Dijon-Senf
  • 150 g Joghurt
  • 2 EL Mayonnaise
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 EL Zitronensaft
für den panierten Fisch
  • 500 g Rotbarschfilets
  • 6 EL Mehl
  • 75 g Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 75 ml neutrales Öl
  • 3 EL Butterschmalz

Weiterlesen →

27. Mai 2014 von Jürgen
Kategorien: Hauptgerichte, Hausmannskost nach Hausfrauenart | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Seite 4 von 297« Erste345Letzte »