Archiv für Wild

Hirschgulasch in Steinpilzsoße und selbstgemachte Semmelknödel

Ich weiß nicht, ob das hier wirklich ein Rezept von Alfons Schuhbeck ist oder nur Werbung für sein Wildgewürz. Da ich grundsätzlich keine Gewürzmischungen kaufe, für die irgendein Promi seinen guten Namen hergibt (allzu oft ist das nur mittelmäßiges Zeug), … Weiterlesen

22. Februar 2014 von Jürgen
Kategorien: Hauptgerichte, Sonntagsküche | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Hasenrücken mit Rosenkohl, Rotwein-​Maronen und Gebäck

Ist ja witzig, wenn man eingeholt wird von seinen eigenen Rezepten. Rosenkohl und Rotweinmaronen nach Meret Bissegger hatte ich vor fast genau einem Jahr verbloggt. Hat mir damals geschmeckt und heute auch wieder. Statt Hirschrücken gab’s diesmal Hasenrücken in einer … Weiterlesen

24. Dezember 2012 von Gargantua
Kategorien: Hauptgerichte, Hausmannskost nach Hausfrauenart, Sonntagsküche | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Sauerkirschen-​Rotkraut mit Maronen und Wildschweinschinken

Gefallen hat mir an diesem Rezept von Saisonküche das Sauerkirschen-​Rotkraut. Im Herbst gibt’s leider keine Sauerkirschen mehr. Tiefgefrorene Sauerkirschen habe ich keine gefunden. Also musste ich zurückgreifen auf Sauerkirschen im Glas von Aldi. Naja, Sauerkirschen sind anders, aber immerhin kann … Weiterlesen

19. November 2012 von Gargantua
Kategorien: Hauptgerichte, Hausmannskost nach Hausfrauenart | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Wirtshaus Gelter, bodenständige Wirtshauskuchl in Goggerwenig

Was verschlägt einen Bundesdeutschen nach Goggerwenig, Wenig könnte man meinen. Und wo liegt Goggerwenig, Und was ist das für ein kurioser Name. Also den Namen Goggerwenig und die Herkunft konnte ich nicht herausfinden. Das Internet hat an dieser österreichischen Namensgebung … Weiterlesen

28. Oktober 2012 von Gargantua
Kategorien: Restaurantempfehlungen | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Unbekanntes Höchst: Leckere Hausmannskost im Gasthaus „Zum Bären”

Das Wochenende durcharbeiten ist ja schon hart. Das es keine normale Arbeit war, sondern eher in die Rubrik „Fortbildung” gehört (in diesem Falle ein „Crashkurs” im Programmieren von Android-​Apps), macht die Sache nicht besser. Im Gegenteil: konzentriertes Zuhören und Neues … Weiterlesen

24. Februar 2012 von Jürgen
Kategorien: Restaurantempfehlungen, Tests | Schlagwörter: , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Seite 1 von 3123