Tofu Bluccoli

Zutaten
  • 400 g Tofu
  • 1 EL Sojasoße
  • gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Fischsoße
  • 3 EL Austernsoße
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 TL geröstetes (dunkles) Sesamöl
  • 3 EL helles Sesamöl zum Braten Oder anderes Öl)
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Packung Bluccoli
  • 1/4 l Gemüsebrühe

Schwierigkeitsgrad: Einfach
Vegetarisch: Ja
Portionen: 4
Vorbereitungszeit: 60 (Minuten)
Kochzeit: 20 (Minuten)

Beschreibung

Das Rezept heißt eigentlich „Beef Broccoli“, weil es mit Rindfleisch zubereitet wird (einfach Tofu durch Rindfleisch ersetzen, schmeckt oberlecker!) und nur mit Brokkoli, aber ich bin im Moment auf einem Tofu-Trip. Besonders, seit ich den Bio-Tofu bei Plus entdeckt habe, der ist sehr nussig und fest. Ich mag den gerne.
Bluccoli nennt sich die Mischung aus einem kleinen Blumenkohl und einem kleinen Brokkoli, die man inzwischen in fast jedem Supermarkt bekommt. Edeka hat Bio-Qualität, Aldi-Süd bietet das Päckchen konventionell angebaut an.
400 g Tofu sind eine ganze Menge, mehr als 400 g Rindfleisch (zumindest das, was in der Pfanne übrig bleibt). Außerdem macht er schneller satt. Man kann gerne etwas weniger Tofu (300 g) oder etwas mehr Gemüse nehmen.

Zubereitung

Den Tofu in Würfel oder Scheiben schneiden. Mit dem Pfeffer, Fisch-, Soja- und Austernsoße, Stärke und dunklem Sesamöl vermischen und mindestens eine Stunde ziehen lassen.
Brokkoli und Blumenkohl waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen.
Knoblauch mit der Hand oder einem breiten Messer andrücken, schälen und hacken. Zum Tofu geben.
In einem Wok oder einer hohen Pfanne Öl erhitzen. Marinierte Tofuwürfel hineingeben und schnell umrühren, etwas anbraten. Brokkoli zufügen und alles pfannenrühren, bis der Brokkoli gar ist (Asiaten lieben ihn noch sehr bissfest, das kann aber jeder machen, wie er Lust hat). Zwischendurch kann man immer mal Brühe zuschütten, wenn das Ganze droht, anzubacken. Durch die Austernsoße und die Stärke am Tofu bekommt die Soße eine leichte Bindung, so dass man da nichts mehr dazuschütten muss.
Mit Jasminreis servieren.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Tofu Bluccoli

  1. Also das ist jetzt nicht ganz so mein Ding. Liegt wohl daran, dass ich nicht so der große Tofu-Fan bin. Als Einlage in der Suppp, ja … aber bei diesem Rezept war er mir irgendwie zu lasch. Musste mit ordentlich Sweet-Chilli-Soße nachwürzen, dann war’s ganz okay. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tofu Bluccoli

Martina 12:23