Maltesische Rouladen – Bragoli

Zutaten
  • 6 Rindsrouladen (à ca. 100 g)
  • 1 altbackenes Brötchen
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Blätter Salbei
  • 3 hartgekochte Eier
  • 6 Scheiben geräucherter Bauchspeck
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Karotte
  • 1/2 l Rotwein (z.B. sizilianischen Nero d’Avola)
  • Olivenöl
  • Instant Rinderbrühe
  • Lorbeerblatt, Thymian

Schwierigkeitsgrad: Normal
Vegetarisch: Nein
Portionen: 6
Vorbereitungszeit: 30 (Minuten)
Kochzeit: 90 (Minuten)

Beschreibung

Boah, das ist sooo lecker! Die maltesische Küche ist einerseits mediterran, andererseits auch geprägt von arabischen Einflüssen durch die Nähe zu Afrika. Und als dritte Komponente haben die Malteser das von der englischen (Besatzer-)Küche vereinnahmt, was essbar ist. Also relativ wenig. Allerdings, ich liebe ihre Pea-Pies und überhaupt die englisch beeinflussten Mürbeteig-Snacks. Die Rouladen sind wohl eher mediterran, deftig, einfach zubereitet und sooo lecker. Aber das hab ich ja schon geschrieben.

Zubereitung

Vom Brötchen die Rinde entfernen. Das Innere zusammen mit der Petersilie, dem kleingeschnittenen Speck, dem Knoblauch , den Eiern und dem Salbei im Küchenhäcksler nicht zu fein zerkleinern (oder per Hand mit dem Messer wiegen). Wenn der Speck nicht allzu salzig ist (ich hatte heute einen, der schmeckt wirklich nach totem Tier), die Mischung noch leicht salzen. Ansonsten reicht es, die Rouladen zu salzen und zu pfeffern und die Füllung gleichmäßig zu verteilen. Rouladen fest aufrollen und entweder zusammenstecken oder einfach auf der Naht scharf anbraten, das hält eigentlich auch.
Rouladen in zwei Portionen anbraten, dann die geviertelten Zwiebeln und die geschälte, in Scheiben geschnittene Karotte in den Topf geben. Unter Umständen muss man jeweils etwas mehr Olivenöl dazugeben, damit der Topfboden nicht zu trocken wird. Das Gemüse leicht anbraten, dann die Rouladen in den Topf zurückgeben und mit dem Rotwein auffüllen. Evtl. noch so viel Wasser dazugeben, dass die Rouladen bedeckt sind. Lorbeerblatt und einen Zweig Thymian dazugeben und etwas von der Rindfleischrühe zum Würzen. 1,5 Stunden abgedeckt simmern lassen.

Notizen

Dazu Kartoffelbrei … mjam!

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Maltesische Rouladen – Bragoli

  1. Pingback: Weintest 1: terra biologica Merlot-Cabernet (Sicilia IGT) vom Plus - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maltesische Rouladen – Bragoli

Martina 12:07