Tortelloni-Gratin

Zutaten:
  • 100 g Rosenkohl
  • Salz
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 100 g Tortelloni mit Käsefüllung
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1/2 TL Speisestärke
  • 150 g Naturjoghurt (1,5 %)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Gratinkäse „Light“
  • Muskat, Pfeffer

Beschreibung:

Erst war ich ja etwas skeptisch wegen der Tortelloni, aber das Ganze schmeckt doch erstaunlich gut. Die Auflaufform sollte auf jeden Fall nicht zu groß sein. Im Originalrezept der Brigitte-Diät stehen TK-Rosenkohl und 1 EL TK „Zwiebel-Knoblauch-Duo“. Beides mag ich nicht, TK-Rosenkohl schmeckt mir nicht und eine Zwiebel kann ich gerade noch selbst würfeln, ohne zu verunfallen oder mich zu überanstrengen.

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gast Stufe 4) vorheizen. Rosenkohl putzen und in siedendem Salzwasser 7 Minuten garen (das mit dem „siedenden Salzwasser“ steht so im Rezept. Eiskaltes Salzwasser hätte ich dafür nun auch nicht genommen … also: das Wasser muss heiß sein, sonst werden die Dinger nicht gar!). Getrocknete Tomatenstücke würfeln und mit den Tortelloni zugeben und eine Minute weitergaren (meine Tortelloni hätten auch 2 Minuten vertragen …). Abgießen, abtropfen und in eine ofenfeste Form (Inhalt 1/2 l) geben. Ei, Stärke, Joghurt, Zwiebelwürfel, Knoblauchwürfel, Käse, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren und über die Nudel-Rosenkohl-Mischung geben. Auf der mittleren Schiene etwas 20 – 25 Minuten backen.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tortelloni-Gratin

Martina 18:58