Chili-Schokokuchen a la Mexico-Mio

Heute hat meine liebe Freundin Uli Geburtstag und ich überlege mir, ob ich nicht, als Dessert für das Abendessen, zu dem ich eingeladen bin, den lecker klingenden Chili-Schokokuchen aus der Hüttenhilfe, sicher so feurig-mexikanisch wie die Leckerbäcker von Mexiko-Mio, nachbacken soll. Ich liebe die Verbindung von Chili und guter Schokolade, und ich habe selbstgezogene Chilischoten, die nicht nur tierisch scharf sondern auch außergewöhnlich aromatisch sind. Die müsste ich natürlich entkernen und auch das Weiße aus dem Inneren (so dünn es auch sein mag) entfernen, damit sie kuchentauglich wären … mal schauen!

Happy Birthday Uli!

Zutaten
  • 250g Butter
  • 250g Schokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
  • 250g Zucker (braun)
  • 4 Eier
  • 150g Mehl
  • ½ Päck. Backpulver
  • 1TL rote Beeren (roter Pfeffer)
  • 1TL Zimt
  • 1TL Chili

Für die Füllung :

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1TL Zimt
  • Mehl oder Speisestärke (zum andicken der Kirschen)

Für den Schokoguss:

  • 250g Schokolade
  • ¼ TL Zimt
  • rote Beeren
  • Chilis

Zubereitung des Kuchenbodens

Den Backofen auf 190°C vorheizen und die Springform einfetten.

Die Butter und die Schokolade in einem Topf schmelzen lassen, Zimt dazu geben und die Masse beiseite stellen.

In einer großen Schüssel Zucker und Eier schaumig rühren. Mehl abmessen und mit Backpulver, Chili und roten Beeren vermengen.

Die Zucker-Ei-Mischung und die Schokoladen-Butter-Mischung gut verrühren und das Mehl langsam unterheben.

Alles in die Springform füllen und 35 min backen.

Zubereitung der Füllung:

Den kalten Kuchen längs halbieren und den „Deckel“ abnehmen.

In einem Topf die Kirschen mit dem Saft und Zimt erhitzen.

Etwas Mehl oder Speisestärke in Wasser auflösen und unter schnellem Rühren zur Masse geben, bis sie breiig wird.

Die warme, zähflüssige Kirschmasse auf dem Kuchenboden verteilen (der sich in der Springform befindet).

Den Deckel auf die Kirschen legen und alles wieder abkühlen lassen.

Zubereitung des Überzugs:

Schokolade in einem Topf zum schmelzen bringen und Zimt dazu geben.

Den Schokoladenguss über den ganzen Schokokuchen streichen.

Mit roten Beeren und Chilis dekorieren.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chili-Schokokuchen a la Mexico-Mio

Martina 10:58