Käse-Tomaten in Sahnesauce

Die eigenen Balkontomaten fangen langsam an, zu erröten. Allerdings, die Sorte „Ravello“ ist eher sowas wie eine große Datteltomate. Bin ja mal gespannt, wie die schmecken.

Dein Kochbuch das unbekannte Wesen

Dein Kochbuch das unbekannte Wesen

Schon längst aber gibt es auf dem Markt Freilandtomaten aus der Regio in vielen Variationen. Auf fetten Kram habe ich heute keine Lust, also gibt es gefüllte Tomaten nach einem Rezept aus einem alten Kochbuch, das wohl schon 1973 bei einem uns allen bekannten Kaffeeröster neben den Pfundpackungen im Regal lag, aber an sich von Gräfe und Unzer ist, die ja schon immer sehr gute Kochbücher verlegt haben. Kochen heute. Feinschmeckers großes Grundkochbuch von Arne Krüger und Annette Wolter ist ein rund 2 kg schwerer Wälzer mit über 1000 Seiten. Wer da nichts findet … Aber zugegebenermaßen verwende ich es nur sehr, sehr selten. Eigentlich nur, um die Details für die Käse-Tomaten nachzuschlagen, grob habe ich das Rezept immer im Kopf. Deswegen passt dieses Rezept zu DKduWDein Kochbuch das unbekannte Wesen, einem Dauer-Blog-Event von Foodfreak.

Zutaten für 4 Tomatenliebhaber
  • 8 reife, große Tomaten
  • 1/2 TL Selleriesalz
  • 1 Messerspitze Knoblauchsalz
  • 2 Scheiben Weißbrot oder 1 altbackenes Brötchen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zitrone
  • 2 Ecken Schmelzkäse
  • 4 EL feingeschnittener gekochter Schinken
  • 2 EL Bratfett
  • einige Spritzer Worcestersauce
  • 1/2 Tasse saure Sahne
  • 1 gestrichener  TL Speisestärke
  • 1 gestrichener TL Zucker
  • etwa 4 EL Wasser
  • etwa 375 Kalorien … äh, halt, die muss man nicht dazupacken, die sind laut Rezept pro Portion schon mit drin

Zubereitung

Von den Tomaten jeweils einen Deckel abschneiden und das Innere vorsichtig aushöhlen. Das Sellerie- und Knoblauchsalz mischen. Die Tomaten damit innen ausstreuen und mit der Öffnung nach unten auf einem Gitter abtropfen lassen. Etwas Wasser erhitzen. Das Brot oder Brötchen in heißem Wasser einweichen. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen und kleinschneiden. Die Zitrone auspressen.

Das eingeweichte Brot oder Brötchen ausdrücken und in einer Schüssel zerpflücken. Den Schmelzkäse in Flocken, die Petersilie und den Schinken zufügen und alles gründlich mischen. Die Tomaten mit der Käsemischung füllen und die Deckelchen aufsetzen. Das Bratfett im Topf zerlassen. Die Worcestersauce, die Sahne und die Speisestärke verrühren und zufügen. Den Zitronensaft, den Zucker und das Wasser dazugeben. Die Tomaten in die Sauce setzen, zudecken und 15 Minuten bei milder Hitze dünsten.

Wir mögen dazu am liebsten Kartoffelbrei (frischen natürlich), aber mit Reis schmeckt das sicher auch sehr gut. Für Nudeln als Beilage ist mir die Sauce zu säuerlich. Ein Stück Baguette wäre wohl auch nicht schlecht.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Käse-Tomaten in Sahnesauce

Martina 14:38