Cremiges Matsaman Curry – Gaeng Masaman

Die restliche Hähnchenbrust von vorgestern harrte ebenso noch ihrer Verwendung, wie eine angebrochene Dose Kokosmilch. Da ist es fast zwangsläufig, dass ich bei einem asiatischen Gericht lande. 😉 Im Originalrezept war zwar keine Paprika vorgesehen, aber ich war der Meinung sie könnte passen – und das tat sie auch. Das Gericht geht so schnell, dass man noch voe dem Schnippeln der Zutaten den Reis aufsetzen sollte.

Zutaten
  • 250 g Hühnerbrustfilet
  • 1 rote Paprika
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 1 EL Matsaman Curry Paste
  • 1 EL Öl
  • 200 ml Kokosmilch (1/2 Dose)
  • 1 EL Erdnusscreme
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Fischsauce
  • 25 g ungesalzene Erdnüsse

Portionen: 2
Zubereitungzeit: 20 Minuten

Zubereitung

Hühnerbrust und Paprika in Streifen, Frühlingszwiebeln in 1 cm lange Stücke schneiden. Zitronengras in 2 – 3 Stücke zerteilen.
Öl in einem Wok oder einer hohen Pfanne erhitzen und die Currypaste darin 1 Minute anbraten. Paprikastreifen zugeben und 1 Minute weiterbraten. Mit Kokosmilch ablöschen und Erdnusscreme, Zucker, Essig, Fischsauce und Zitronengras dazugeben. Kurz aufkochen lassen, dann das Fleisch hineingeben und ca. 7 – 8 Minuten köcheln lassen bis es gar ist. Erdnüsse ohne Fett in der Pfanne leicht anrösten.

Das Zitronengras entfernen, die Frühlingszwiebeln und die Erdnüsse zugeben. Noch eine Minute ziehen lassen und mit dem Reis servieren. Ach ja, wer auf dem obigen Foto die Frühlingszwiebeln vermisst… hier sind sie… schön zurechtgemacht lagen sie dekorativ auf dem Küchenbrett. Leider fiel mir das erst nach dem Essen auf.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Cremiges Matsaman Curry – Gaeng Masaman

  1. Pingback: Asiatische Abwechslung: Massaman-Curry mit Huhn und Limetten | Rezept | Rezepte mit Bildern für die anspruchsvolle Hobbyküche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cremiges Matsaman Curry – Gaeng Masaman

Jürgen 10:19