Aldi-Weintest Nr. 14: Riesling Classic

Dieser Riesling Classic, der schon eine Weile im Sortiment von Aldi Süd zu finden ist, hat nichts zu tun mit dem Angebot „Riesling Classic“ von Hans Lang, das es im Frühjahr einige Zeit für 7,99 € gab. Und es ist auch ein anderer als der „Riesling Classic 2006“, der letztes Jahr diese kleine Testreihe eröffnet hatte. Der lag zwar preislich in der gleichen Region kam aber aus Rheinhessen. Der 2007er „Riesling Classic“ kommt dagegen aus der Pfalz. Er ist einfach und schnörkellos. Und wie ich finde nicht ganz so typisch für einen Riesling. Aber das kann an meinem Geschmack liegen, weil ich meistens nur die Rheingauer Vertreter dieser Rebsorte trinke. Fruchtig ist er und kräftig im Geschmack, allerdings mit weniger  Säure. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich lieber wieder zu dem 2006er greifen, aber den gibt es nicht mehr im Sortiment – und wenn, wäre er möglicherweise auch nicht mehr so gut wie noch vor einem Jahr.

Gegenüber dem 2006er Rheinhessen-Riesling fällt der um 25% höhere Preis auf.  Aber 2,49 € sind meiner Meinung nach noch immer ein fairer Preis.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Aldi-Weintest Nr. 14: Riesling Classic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aldi-Weintest Nr. 14: Riesling Classic

Jürgen 22:37