Asiatisch angehauchte Kürbis-Zucchini-Suppe mit Hähnchenbrust

Kürbis-Zucchini-Suppe "Asia-style"

Kürbissuppe hatte ich schon, ebenso Zucchinisuppe. Aber wie wär’s mal mit einer Suppe aus Kürbissen und Zucchini? Irgendwie hat mich aber keines der Rezepte, die ich fand, so richtig angesprochen. Also habe ich aus verschiedenen Rezeptideen schließlich eine eigene Version einer Zucchini-Kürbis-Suppe kreiert und ihr einen asiatischen Touch gegeben – mit Currypaste, Chili und Kokosmilch. Hat mir gut gefallen. Die süße Sahne kam jetzt nur zur Resteverwertung rein, kann man durch etwas mehr Kokosmilch ersetzen. Die Suppe kann ich mir auch gut als vegetarische Version vorstellen, z.B. indem man die Hühnerbrust durch Tofu ersetzt und diesen genauso anbrät und würzt wie das Huhn.

Zutaten
  • 600 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zucchini (ca. 350 g)
  • 1 Schalotte oder eine kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL gelbe Currypaste
  • 3 EL neutrales Öl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml süße Sahne
  • 300 g Hähnchenbrust
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • gemahlene Chili
  • 1 EL Butterschmalz

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zubereitung

Ein Viertel der Zucchini á Julienne (d.h in ganz ganz feine Streifen, also noch viel feiner als auf dem Bild ;-)) schneiden und als Suppeneinlage beiseite stellen. Den Kürbis aufschneiden und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Hokkaido-Kürbis braucht man übrigens nicht zu schälen, also einfach den entkernten Kürbis in grobe Stücke schneiden. Ebenso die restliche Zucchini.

Die Schalotte oder Zwiebel grob würfeln, den Knoblauch fein hacken (nicht pressen!). In einem  Topf das Öl erhitzen und die Currypaste anbraten, bis sie anfängt zu duften. Die Schalotten zugeben und kurz durchrühren. Dann die Kürbis- und Zucchiniwürfel zugeben und eine Minute weiterbraten. Den Knoblauch reingeben, kurz durchrühren, mit der Gemüsebrühe ablöschen und 15 Minuten auf kleiner Flamme mit aufgelegtem Deckel köcheln lassen.

Derweil kann man die Hähnchenbrust vorbereiten. Dazu die Hähnchenbrust waschen, mit Küchenkrepp gut abtrocken und in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne das Butterschmalz heiß werden lassen und das Hähnchenfleisch von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und gemahlener Chili würzen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Jetzt die Kokosmilch und die Sahne in die Suppe gießen, Temperatur erhöhen und kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, mit einem Stabmixer die Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Hähnchenbrust- und Zucchinistreifen in die Suppe geben und zwei Minuten auf kleinster Flamme ziehen lassen.

Mit Pita-, Fladenbrot oder Baguette servieren. Als Getränk passt ein kühles Bier oder grüner Tee.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Asiatisch angehauchte Kürbis-Zucchini-Suppe mit Hähnchenbrust

  1. Pingback: Asiatisch angehauchte Kürbis-Zucchini-Suppe mit Hähnchenbrust – via Digilotta – kochende Leidenschaft | Reiter der Deltawelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Asiatisch angehauchte Kürbis-Zucchini-Suppe mit Hähnchenbrust

Jürgen 17:05