- Lotta – kochende Leidenschaft - https://www.digilotta.de -

Erdbeer-Mousse

Erdbeer-Mousse [1]

Das ist Resteverwertung, man glaubt es kaum. Die restlichen Erdbeeren wollten verarbeitet werden. Und die Eigelb, vom Erdbeer-Soufflé, sollten auch möglichst schnell den Weg in den Topf finden. Hier die Lösung: Erdbeer-Mousse mit Ei, Zucker und Milch. Schnell zubereitet und lecker.

 

Zutaten

Zubereitung

Erdbeeren waschen, kleinschneiden und mit dem Zucker vermischen. Eigelb schaumig schlagen und die Milch zugiessen. Die gezuckerten Erdbeeren und das schaumige Eigelb zusammen mit dem Stabmixer pürieren. In eine Metallschale geben, glücklich wer eine „bain marie“ hat, und im Wasserbad langsam bis auf 70°C erhitzen. Langsam erwärmen ist wichtig, sonst flockt das Eigelb schnell aus. Wenn die Erdbeer-Mousse-Masse gut durchwärmt ist Das Agar Agar unterrühren und die flüssige Erdbeer-Mousse in die gewünschten Förmchen geben und in den Kühlschrank stellen. Nach einigen Stunden aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Form stürzen und nach Bedarf dekorieren.

Die Landküchen-Version einer Bain-marie aus Kupfer, leider nur mit Link [2] .

Bain-marie bei Wikipedia [3]

Foto:Quelle Wikipedia

Und die Wikipedia-Version, sieht so ähnlich aus wie meine Konstruktion

Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.