Ente ist aus, Cassoulet mit Hühnchen

Cassoulet mit Hühnchen

Cassoulet mit Hühnchen

Cassoulet ist ein zünftiges Winteressen. Wenn man in diesen Tagen von draussen heimkommt ist man ja immer noch gut durchgefroren von diesem kalten Wind. Glücklich wer dann noch eine Ente findet und sich dieses wunderbare Essen zubereiten kann, Ich fand keine Ente und Cassoulet in Konserven gibt es bei uns leider auch nicht. Aber mit saftigen Hühnchenbeinen geht es auch. Dank an Hilke Maunder  mit dem Blog, mein Frankreich für die Idee und das leicht abgewandelte Rezept.

 

Zutaten
  • 300 g weisse Bohnen
  • einige Scheiben Chorizo Wurst
  • 1 mittelgrosse Karotte
  • 1 Scheibe Sellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • 3 Hühnchenbeine
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • 3 Esslöffel Hühnerfett
  • 100  ml Cognac
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Esslöffel Meersalz und  gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die Hühnerbeine mit Meersalz und gemahlenem Pfeffer einreiben. Knoblauch grob hacken und mit den Thymianzweigen auf die Hühnerbeine geben, in eine Schüssel legen und den Cognac darüber geben. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen und 24 Stunden ziehen lassen. Bohnen über Nacht einweichen, Wasser abgiessen und in reichlich Salzwasser garen. Hühnerfett im Topf aufschmelzen lassen, Hühnerbeine und die Lake  zugeben und bei kleiner Wärme langsam garen bis sich das Fleisch leicht vom Knochen löst.  1 Esslöffel Hühnerfett   im Topf aufschmelzen lassen und das geputzte Gemüse  und die Chorizo zugeben. Bohnen zugeben und mit der Hühnenbrühe begiessen und garen. Hühnerbeine auflegen und den restlichen Bratensatz Zugeben. Tomatenmark unterrühren. Im Backofen bei Oberhitze backen bis die Hühnerbeine knusprig sind und anschliessend mit Weissbrot servieren.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare zu “Ente ist aus, Cassoulet mit Hühnchen

  1. Sieht ausgesprochen lecker aus. Aber…. wo bekommt man Hühnerfett her? Gänseschmalz wäre kein Problem, aber Hühnerfett…

  2. @Jürgen, Hühnerfett ist nicht so einfach. Wenn ich ein Backhendl mache, dann in der Tonschale. Da sammelt sich ganz viel Hühnerfett. Abgiessen und ins Glas füllen, kalt werden lassen, dann hat man ganz fettes Hühnerfett. Und dann grille ich das Hendl knusprig.

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ente ist aus, Cassoulet mit Hühnchen

Gargantua 18:06