Niederlande – Rumänien. Scheveninger Käseeier – Mancare de cartofi cu carnat afumat

alternatives EM-LogoEs ist eine undankbare Aufgabe, die holländischen Rezepte raussuchen zu müssen. Ich habe nicht viele gefunden, die mich auch nur annähernd angesprochen hätten. Und jetzt, ich will ja den Teufel nicht an die Wand malen, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, kommen die auch noch weiter! Tja.

Auch bei den Rumänen sieht es gar nicht so übel aus. Jedenfalls besser als bei den Franzosen. Fußballerisch. Kulinarisch stürzen auch die mich in die Verzweiflung. Aber nicht verzagen … die Kartoffelspeise mit Räucherwurst sieht gar nicht so schlecht aus.

Weiterlesen

Frankreich – Italien. Coquilles Saint-Jacques – Ricottaküchlein

Den Franzosen gönnen wir heute noch einmal ein raffiniertes Rezept – zum Ausstieg. Ein teuerer Spaß, so wie ja Fußball und Fußballer sich finanziell in höchsten Höhen bewegen. Die Italiener müssen sich beim Kochen weniger mühen und haben Zeit, sich auf’s Fußballspielen zu konzentrieren. Außerdem erholen die sich finanziell imer noch vom Ligaskandal letztens. Ob die Herabstufung der Vereine in eine weniger lukrative Liga geholfen hat? Man möchte es so gerne glauben …

Jedenfalls: Beide Mannschaften haben sich nicht mit Ruhm bekleckert in den ersten beiden Spielen. Wer so lustlos und überheblich kickt, der gehört ausgeschieden. Schade natürlich um die leckere Länderküche, ich wäre dann mit Hauptgerichten ins Viertelfinale eingestiegen, und da haben ja beide Nationen Großartiges zu bieten. Aber da sieht man, dass Fußball und Essen wohl nicht ganz zueinander finden können.

Weiterlesen

EM-Küche 10. Spieltag: Sag‘ zum Abschied leise Servus

Wiener SchnitzelNatürlich habe ich unserer Mannschaft die Daumen gedrückt. Aber zum Essen war ich doch lieber beim Gegner. Es gab Wiener Schnitzel – und zwar ein „richtiges“, also eines aus Kalbfleisch – und dazu Pommes Frites und einen kleinen Salat. Labskaus habe ich ehrlich gesagt noch nie probiert. Von daher hätte ich den eigentlich lieber gemacht. Aber damit wäre ich nicht rechtzeitig vor dem Anpfiff fertig geworden – und das geht natürlich nicht… nachdem ich schon das letzte Spiel unserer Jungs gegen die Kroaten nicht sehen konnte! So ein Schnitzel geht dagegen schnell und so hat’s prima gepasst.

Weiterlesen

Polen : Kroatien – Bigos : Kartoffelröllchen mit Champignonsoße

Alternatives EM-LogoDie Gruppe B machts ja mächtig spannend. Sicher im Viertelfinale sind bisher nur die Kroaten. Die drei anderen Mannschaften haben aber alle noch eine Chance weiterzukommen. Das verspricht also zwei spannende Spiele heute Abend.

Polen hat es allerdings am schwersten. Die Mannschaft kann nur weiterkommen wenn sie gegen Kroatien mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnt und Österreich gegen Deutschland gewinnt. Darüber hinaus muss der Sieg der Österreicher mit wenigstens einem Tor weniger erfolgen als der Sieg der Polen gegen Kroatien. Puh, ganz schön kompliziert.

Da dürfte es auf dem Platz wohl deftig zur Sache gehen. Also habe ich auch deftige Rezepte ausgesucht. Bigos, ein EIntopf mit Kraut und wohl das polnische Nationalgericht. Für die Kroaten etwas Einfacheres, denn die brauchen sich heute ja nicht mehr allzu sehr anstrengen.

Weiterlesen

EM-Küche 9. Spieltag: Kahlenberg 2008?

Kartoffelbrei auf BrotKartoffelbrei auf Brot“ …äh, das klang jetzt eigentlich nicht so richtig spannend. Aber da ich von gestern noch Kartoffelbrei übrig hatte (der allerdings mit Milch und Butter zubereitet war und daher schon etwas anders ist, als in diesem Rezept) und noch einen kleinen Snack zum Spiel haben wollte, beschloss ich, das mal auszuprobieren. Und es ist durchaus lecker. Sowohl pur als auch auf Brot schmeckt der Brei gut. Ich hab’s mit Sauerteigbrot (auf dem Bild zu sehen) und mit Weißbrot getestet. Mit Weißbrot schmeckt es mir noch besser. Aber auch pur ist dieses Rezept zu gebrauchen. Ich bin noch am überlegen, zu welchem Gericht das als Beilage passen könnte…

Weiterlesen

Türkei – Tschechien. Kartoffelbrei auf Brot – Prager Knoblauchbrot

Hier wird es wirklich spannend. Wer bei diesem Spiel gewinnt, ist weiter, der Verlierer kann mit den Schweizern zusammen die Löcher im Käse zählen. So ist Fußball. Gemein.

Heute gibt es nur kleine Kleinigkeiten, denn das Spiel ist zu spannend, dass man was Gescheites essen könnte. Schnell vorbereitete Grundlagen für einen feuchtfröhlichen Abend.

Türkisch: Kartoffelbrei auf Brot

Für 4 Gewinner braucht’s
  • 4 Kartoffeln, gekocht
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Essl. Olivenöl
  • 1 Teel. Paprikapulver, scharf
  • 1/2 Tasse Walnüsse, gestoßen
  • Salz
  • Brot
Musstu so machen

Kartoffeln kochen, pellen und klein reiben oder in der Küchenmaschine zu Püree verarbeiten. Restliche Zutaten dazugeben, vermischen. Auf kleine Brotscheiben schmieren und servieren.

Zubereitungszeit: 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel

Knoblauchbrot nach Prager Art

4 Siegertypen brauchen
  • 8 Scheiben Brot nach Wahl
  • 5 Zehen Knoblauch, in Scheiben geschnittene
  • Salz
  • 2 Essl. Schweineschmalz oder Butter
Hätte auch Kafka gekonnt:

Die Brotscheiben sollten mindestens 1-2 Tage alt sein. Diese in heißem Butterschmalz bzw. Butter sehr knusprig braten – fast dunkel rösten. Die Oberfläche sollte hart sein.

Die Scheiben nun einfach auf einem Teller zusammen mit den Knoblauchzehen anrichten. Jetzt kann sich jeder die Zehen auf dem Brot verreiben, wie er möchte. Zum Schluss noch etwas Salz darauf
streuen und verzehren.

Tipp: Passt am besten zu einem kühlem Bier.

Zubereitungszeit: 10 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel

Schweiz – Portugal. Käse-Kräpfli – Pipis (Vorspeise aus Hühnerklein)

Hopp Schwiiz!

Mit dem letzten Spiel schon war es klar: Die Nati schafft es nicht ins Viertelfinale. Ausgerechnet meine Europameister des Herzens standen als erste Mannschaft fest, die aussteigt. Bitter.

Die Portugiesen dagegen scheinen immer stärker zu werden. Wenn sie nur halbwegs so spielen wie beim letzten Mal, steht den Schweizern eine ordentliche Packung bevor. Deswegen bekommen sie zur Stärkung noch einmal eine gute Portion Schweizer Käse auf Blätterteig. Diesmal in kleinerer Form als die Wähe, das kann man dann auch leichter dosieren.

Greyerzer, echten Emmentaler und Sbrinz bekommt man übrigens auch bei Aldi-Süd. Allerdings ist die Qualität aus dem Käsegeschäft eindeutig besser. Nicht zu gebrauchen ist der Greyerzer von Lidl, den kann man höchstens als stoßdämpfende Schuheinlage verwenden. Passt auch vom Geruch her. Die normale Käsethek eines handelsüblichen Supermarktes bietet da auch schon schmackhaftere Varianten. Man muss sich entscheiden: sparen oder genießen.

Das portugisische Rezept steht dafür, dass die Portugiesen sich jetzt einfach zurücklehnen und genießen können. Nährwert egal. Die dürfen sogar noch ein Schlückchen Vinho Verde dazu süffeln und ganz lässig sein. Tja.

Weiterlesen

EM-Küche 8. Spieltag: schwedischer Sieg

KöttbullarNein, nicht auf dem Rasen, da haben sie doch recht unglücklich in buchstäblich letzter Minute verloren. Aber kulinarisch waren sie heute mein Sieger. Okay, eigentlich stand ja für heute der Fischpudding auf dem Programm, aber mir stand der Sinn nicht danach. Stattdessen habe ich die  Köttbullar, die eigentlich schon für das Spiel der Schweden am vergangenen Dienstag geplant waren, gekocht. Am Dienstag mussten sie ja leider aus Zeitmangel ausfallen. Und sie waren einfach lecker… mit reichlich Sahnesoße, Kartoffelbrei und vor allem viiieel Preiselbeerkompott!

Griechenland : Russland – Stifado : Soljanka

Alternatives EM-LogoKalimera!

Soljanka ist ein kräftiger würziger Eintopf und bestens geeignet um Fleischreste zu verwerten. Und auch auf griechischer Seite tritt ein Eintopf an: Stifado. Den kann man mit den verschiedensten Fleischsorten zubereiten. Rind-, Lamm- und Kalbfleisch passen ebenso wie Kaninchen. Diese Variante ist mit Rind.

Weiterlesen

Schweden : Spanien – Fischpudding (Fiskfars) : Mallorquiner Gemüsesuppe (Sopa mallorquina de verdura)

Alternatives EM-LogoGod dag!

Ein Pudding mit Fisch? Klingt ungewöhnlich, denn eigentlich denken wir bei Pudding an etwas Süßes. Das muss aber nicht sein.

Ja, Mallorce gehört zu Spanien und ist nicht unser 17. Bundesland. 😉 Und die dortige Küche bietet mehr als nur Schnitzel und Pommes – z.B. diese Gemüsesuppe, die eigentlich gar keine Suppe ist.

Weiterlesen

Schweden : Spanien – Fischpudding (Fiskfars) : Mallorquiner Gemüsesuppe (Sopa mallorquina de verdura)

Jürgen 16:00