Rumänien – Frankreich. Klausenburger – Thunfischbaguette

alternatives EM-LogoSalut! Küss die Hand! Grüezi miteinand!

Die ersten beiden Tage haben wir schon erfolgreich überstanden. Die Landsleute nördlich des Neckar dürften inzwischen mitbekommen haben, dass das herrliche Sommerwetter nur bei ihnen stattfindet. Hier unten in Freiburg, das ja in Spuckweite zu Basel liegt, kommt das Thermometer seit Tagen nur mit Mühe über die 15 Grad-Grenze. Und so ist es auch bei den Ausrichtern der EM, der erzwungenen Alpenkoalition, wettertechnisch eher durchwachsen.

Deswegen erinnert der französische Beitrag eher an einen Sommertag in Saint Tropez (zum Aufwärmen). Thunfischbaguette ist nicht nur mediterran, sondern auch das einzige, was man sich dort leisten kann.

Der rumänische Beitrag ist eines der Rezepte der kulinarischen terra incognita. Bei Rumänien denke ich an Knoblauch als Vampirschutz, sonst fällt mir da zum Thema Essen spontan nix ein. Es geht auch eher deftig zu, aber was ich gefunden habe, klingt schon sehr schmackhaft.

Klausenburger

Die Mannschaftsaufstellung der Rumänen
  • 500 Gramm Hackfleisch, gemischt
  • 1 große Zwiebel
  • 750 Gramm Sauerkraut, mildes
  • 300 Gramm Reis oder 2 Kochbeutel
  • 1 Zehe Knoblauch

Weiterlesen

Portugal-Türkei. Fischpfannkuchen-Linsenfrikadellen

eurologo.atAnpfiff 20.45 Uhr. Die Portugiesen gegen die Türken in Genf. Die Türken standen seinerzeit mal vor Wien und wurden dort gestoppt. Jetzt dann also doch noch Genf. Die Portugiesen hätten als Hauptsponsoren für die Entdeckung Amerikas in die Geschichte eingehen können, hatten damals aber einen Nichtskönner namens Columbus vor die Türe gesetzt. Ihn hatten sie dabei möglicherweise richtig eingeschätzt, sein Geschick, die richtigen Leute für die richtigen Aufgaben zu rekrutieren, haben sie allerdings unterschätzt. Na gut, schlussendlich war der Kerl ja gescheitert: Den Seeweg nach Indien hat er tatsächlich nicht gefunden, das war später Vasco da Gama, und zwar für die Portugiesen.

Die aufregendste portugiesische Entdeckung seitdem war Luís Figo, der allerdings beim Spiel um Platz 3 der WM 2006 ausgerechnet gegen die deutschen Flaschenkicker seinen Länderspielabschied nahm. Dabei hätten wir dem gerne nochmal beim Trikottausch zugeschaut. Mal ehrlich, wer will Deco sehen?

Also braucht ein Essen zum Spiel sowas wie einen „Trostfaktor“. Pfannkuchen statt Figo. Linsenfrikadellen statt schlechter Laune. Die beiden hier vorgestellten Gerichte sind etwas aufwändiger in der Vorbereitung, bieten aber die richtige Nervennahrung. Wenn das Spiel genauso aufregend wird …

Weiterlesen

Olééé, oléoléoléééé!

Man kann die Fußball Europameisterschaft bei unseren alpenländischen Nachbarn ignorieren. Man kann es auch lassen. Mindestens Frau Lotta-Martina (das bin ich *grins*) hat ein großes Interesse am Gekicke. Naja, ich muss nicht alle Spiele sehen, aber so viele wie möglich? Drei Wochen Ausnahmezustand in der Stadt, und ich finde es witzig. Ja, es nervt auch. Aber es ist eben auch witzig …

Viele Blogger verweigern sich weise dem Hype. Wir machen mit, auf unsere Weise! Weisheit allüberall …

Schon im Vorfeld haben wir – passend zu den Partien der Vorrunde – Rezepte herausgesucht. Die werden auch für uns selbst ein Ansporn sein (ich sitze seit einiger Zeit sabbernd vor dem Computer und habe fürchterlichen Hunger) und ich bin mir sicher, wir werden das eine oder andere nachkochen. Vielleicht simultan?

Ich habe mich dabei völlig auf Snacks und kleine Gerichte konzentriert. Ich will ja schließlich Fußball gucken und nicht kochen! Nicht nur jedenfalls … Lotta-Jürgen bietet von allem etwas. Vor-, Haupt, Nachwaschgang. Dazu ein kühles Bierchen, ein leckeres Weinchen, eine babbschsüße Brause und am Schluss einen Dujardin auf das Ausscheiden der Deutschen Nationalkrücken? Wir werden sehen.

Meine Europameister der Herzen sind ja eher die Herren, die Räzünser und Kägi Fretti mit der Muttermilch aufgesogen haben … schon allein, weil ich mich die letzte Woche der EM ins Tessin zurückziehen werde, fernab von Luxus, Internet und zwischen Eselswürsten und Bergkäse. Davon aber möglicherweise später, nach der EM. Jetzt muss ich erstmal Fleischwurst besorgen gehen, für morgen. Ihr dürft gespannt sein!

 neuere Beiträge 1 2 3 ältere Beiträge

Olééé, oléoléoléééé!

Martina 18:10