Pho – Vietnamesische Nudelsuppe

Gestern war Resteverwertung angesagt. Ein Rest angebratenes Rinderhack und einige Garnelen harrten einer sinnvollen Verwendung. Und so wanderte alles anstelle der im Originalrezept vorgesehen Pouletbrust in den Topf. Auch an einer anderen Stelle bin ich vom Rezept abgewichen. Der Ansatz für die Suppe: Wasser, Zwiebel, Ingwer und eine Karotte erschien mir doch etwas spartanisch. Daher habe ich einen Instantwürfel für Pho-Suppe aus dem Asia-Supermarkt zusätzlich verwendet. Das Endergebnis war sehr schmackhaft. Natürlich kann man auch noch andere Gemüsereste für die Suppe verwerten. Sicher gut passen Tomaten, Paprika oder Zucchini.

Zutaten
 
  • 1 Zwiebel
  • 40 g Ingwer
  • 1 Karotte
  • 1 l Wasser
  • 250 Gramm Pouletbrust
  • stattdessen: 150 g Rinderhackfleisch und 100 g Garnelen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Esslöffel Erdnussöl
  • 2 Chilis
  • 250 g Chinesische Nudeln
  • Sojasoße
  • Koriandergrün
  • 2 Instantwürfel für Pho-Suppe

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitung

Chilis entkernen und in Ringe schneiden. Zwiebel halbieren und die eine Hälfte würfeln. Den Ingwer fein hacken. Die Karotte in Scheiben oder Würfel schneiden. Alles zusammen mit den Instant-Suppenwürfeln in das Wasser geben und 10 Minuten köcheln lassen. Inzwischen die zweite Zwiebelhälfte in feine Streifen schneiden und im Öl knusprig braten, beiseite stellen.

Die Pouletbrust abspülen und in der Suppe zwanzig Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rinderhackfleisch in etwas Öl kräftig anbraten und in die Suppe geben. Die Garnelen ebenfalls zugeben und 5 Minuten ziehen lassen. Die Suppe mit Sojasoße, Pfeffer und eventuell etwas Salz abschmecken.

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und in Schalen verteilen. Mit der kochenden Suppe übergiessen. Mit Korianderblättern und gerösteten Zwiebeln garnieren.

Auf das Koriandergrün habe ich freiwillig verzichtet, auf die gerösteten Zwiebeln dagegen unfreiwillig. Wie man auf dem Foto sieht, sieht man nix – sie lagen nämlich noch in der Küche.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pho – Vietnamesische Nudelsuppe

Jürgen 18:28