Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat gehört zu meinen Lieblingsdesserts. Daher hatte ich beschlossen, dass dies das Dessert des diesjährigen Weihnachtsmenüs sein sollte. Diese Variante wird ohne Sahne zubereitet und ist damit die klassische Version. Mit Sahne wird das ganze cremiger aber auch mächtiger und die Schokolade kommt nicht ganz so zur Geltung. Praktisch an diesem Desser ist, dass man es gut schon am Vortag zubereiten kann. Damit ist dann auch für ausreichend Kühlzeit gesorgt. Mit dem Fotografieren hätte ich mich allerdings etwas mehr beeilen sollen – beinahe hätte ich nur noch eine leere Schüssel vor die Linse gekriegt. 😉

Mousse au Chocolat

Zutaten
  • 175 g Zartbitterschokolade
  • 4 EL starker schwarzer Kaffee
  • 4 Eier
  • 15 g Butter
  • 1 EL Rum oder 1 TL Vanillezucker
  • 45 g Zucker

Zubereitungszeit: 15 Minuten + 3 Stunden Kühlzeit
Portionen: 4

Zubereitung

Die Schokolade im Kaffee (oder Wasser) unter Rühren zum Schmelzen bringen und bei schwacher Hitze etwas andicken lassen. Die Masse muss noch leicht vom Löffel fallen.

Vom Herd nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Die Eier trennen nach und nach die Eigelb in die heiße Schokolade rühren. Das ganze durchschlagen bis eine cremige Masse entsteht. Dann die Butter und den Rum (bzw. den Vanillezucker) unterrühren. Die Mischung abkühlen lassen, bis sie handwarm ist.

In der Zwischenzeit die Eiweiß steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und 30 Sekunden weiterschlagen. Die Eiweißmasse vorsichtig unter die Schokoladencreme heben. In Schälchen füllen und mindestens drei Stunden kühl stellen.

Dazu kann man Chantilly-Sahne reichen oder Vanillesoße, oder man garniert sie mit ein paar Sahnetupfern…. oder isst sie einfach pur, wie in diesem Fall.

Tipp

Ersetzt man den Kaffee durch frisch gepressten Orangensaft und den Rum durch Grand Marnier (oder einen anderen Orangenlikör), erhält man eine wunderbare Mousse au Chocolat à l’orange. Garniert wird dann mit Sahnetupfern und kandierter Orangenschale.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mousse au Chocolat

Jürgen 13:31