Orientalischer Reispudding

Zum Abschluss eines Essens ein simples Dessert, das einerseits an die Kindheit erinnert, andererseits noch genügend Exotik bietet … Reispudding machts möglich.

Zutaten
  • 100 g Milchreis
  • 1/2 l Wasser
  • 1 l Vollmilch
  • 3 EL Speisestärke
  • 180 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Kardamomkapseln
  • 1 Prise Salz
  • Rosenwasser

Zubereitung

Den Reis mit dem Wasser aufsetzten, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten garen, bis das Wasser vom Reis aufgenommen ist. Von der Milch 1/2 Tasse abnehmen und mit der Stärke verrühren, restliche Milch zum Reis geben zusammen mit dem Mark der Vanilleschote, den intakten Kardamomkapseln, dem Salz und dem Zucker. Beim Zucker bin ich gerne etwas vorsichtig und nehme erstmal nicht die gesamte Menge, damit das Ganze nicht zu süß wird. Im Original muss das pappsüß sein. Das läßt man jetzt aufkochen und gibt dann die Stärkemilch dazu, immer schön rühren, damit nichts anbrennt. Weitere 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Zum Abkühlen stehen lassen, bis sich eine Haut bildet, die man abnehmen kann. Den Pudding in Portionsschälchen verteilen, mit je 1 TL Rosenwasser besprenkeln und dieses oberflächlich einrühren. Bis zum Verzehr kühl stellen.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Orientalischer Reispudding

Martina 17:45