Schnelle Sauce Hollandaise nach Tim Mälzer – is(s) lecker!!!

Wieder Spargel … 10 Euro kostet Ib, aber ich habe meinem Spargeleinkaufsgatten schon gesagt, er möge doch lieber die dünneren Stangen in einer IIer-Qualität kaufen, da hat man einfach mehr von. Mehr Arbeit beim Schälen aber auch gedacht mehr auf dem Teller. Finde ich.

Diverse Hollandaisen habe ich schon ausprobiert. Weil die Selbstgemachte nicht unbedingt um Lichtjahre der aus dem Tetrapack voraus ist, habe ich am meisten diese genommen (Thomy vorzugsweise, das aber immer mit Bauchgrummeln, weil ich Produkte von Nestlé versuche zu vermeiden, aus politischen Gründen, quasi). Dieses Jahr bin ich aber experimentierfreudig, und da ich schon von guten Erfahrungen mit der schnellen Mälzer-Mixtur gelesen habe und weil die ohne Wasserbad und Tralala auskommt dachte ich, ich probiere sie aus. Und sie ist – wie sagt Mälzer sowas? – sie ist „saulecker“. Geht schnell von der Hand, ist auf Anhieb gelungen und auch der Buttersoßengatte fand sie fein. Die isses also für die Zukunft!

Zutaten
  • 3 Eigelbe
  • 1 Essl. Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 Essl. Crème fraîche, Sahnejoghurt oder Doppelrahmfrischkäse
  • 175 Gramm Butter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Eigelbe, Zitronensaft und etwas Salz in ein hohes Gefäss geben und mit dem Pürierstab glatt mixen. Butter schmelzen lassen. Langsam bei laufendem Pürierstab in die Eigelb-Zitronensaftcreme laufen lassen.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Crème fraîche unterrühren.

Rezkonvsuite-Version

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.2

Titel: Schnelle Sauce Hollandaise nach Tim Mälzer
Kategorien: Soße
Menge: 4-6 Portionen

3 Eigelbe
1 Essl. Zitronensaft (frisch gepresst)
1 Essl. Crème fraîche, Sahnejoghurt oder
— Doppelrahmfrischkäse
175 Gramm Butter
Salz und Pfeffer aus der Mühle

============================ QUELLE ============================
Tim Mälzer – VOX – Schmeckt nicht gibt’s nicht
— Erfasst *RK* 17.04.2008 von
— Martina Rüdiger

Eigelbe, Zitronensaft und etwas Salz in ein hohes Gefäss geben und
mit dem Pürierstab glatt mixen. Butter schmelzen lassen. Langsam bei
laufendem Pürierstab in die Eigelb-Zitronensaftcreme laufen lassen.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Crème fraîche
unterrühren.

=====

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly

9 Kommentare zu “Schnelle Sauce Hollandaise nach Tim Mälzer – is(s) lecker!!!

  1. Pingback: Schweden : Spanien - Fischpudding (Fiskfars) : Mallorquiner Gemüsesuppe (Sopa mallorquina de verdura) - Lotta - kochende Leidenschaft

  2. Pingback: Vegetarische Spargel-Lasagne

  3. Heißer Tip: Wer gleich pure Spargelköpfe kauft, braucht überhaupt nicht zu schälen. Die Köpfe sind zwar teurer – aber ich habe nachgewogen: Wenn ich die vom „normalen“ Stangenspargel abgeschälten Häute wiege und preislich abrechne, dann läuft es auf den selben Preis für das übrigbleibende Nettokilo hinaus, den ich auch für die Spargelköpfe bezahle – aber ohne Schälarbeit! Gleich rein in den Topf und gut is‘

  4. echte Sc. Hollandaise?
    wo ist die Redution aus Weißwein. Schalottenwürfeö und div. Gewürzen.

    Was hat Creme fraiche in der Hollandaise verloren?

    Reinhard KM

    • Makrus, du solltest sie mal probieren. Dadurch, dass man Butter verwendet, ist es wirklich näher an der Hollandaise als an der Mayo. Ich liebe diese Soße wirklich sehr, weil sie so simpel zu machen ist und bisher niemand gesagt hat „bäh, pfui, das ist aber Mist“. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schnelle Sauce Hollandaise nach Tim Mälzer – is(s) lecker!!!

Martina 15:25