Zitronen-Buttermilch-Cup mit Jockelbeeren

zitrone-buttermilch-cup

Zitronen-Buttermilch-Cup

Tagsüber mag man gar nicht essen bei dieser Hitze. Wenn aber der Tag die Biege macht, kann man mal wieder über Essen nachdenken. Am Besten mit etwas leichtem, frischem. Beginnen wir doch einfach mit dem Nachtisch und wer dann noch Lust auf weiter essen hat, na bitte! Wie wär’s mit einem leichten Nachtisch? Buttermilch, Zitrone und Früchte. In der Buttermilch ist alles drin von der Milch, bis auf’s Fett, na gut ist auch drin, aber in kleinen „Dosen“. Und diese Kombination von Buttermilch, Zitrone und Jockelbeere ist wirklich erfrischend. Probieren sie es einfach mal aus!

Zutaten
  • 250 ml Buttermilch
  • 3 Blatt Gelatine oder 1 Teelöffel Agar Agar
  • ½ Bio-Zitrone
  • 125 ml Schlagsahne
  • 2 Teelöffelzucker
  • 2 handvoll Jockelbeeren
  • 1 Teelöffel Honig
  • 2 Esslöffel Balsamico

Zubereitung

Zitrone abreiben, Zitronenabrieb und Zitronensaft unter die Buttermilch rühren. Buttermilch zuckern. Schlagsahne nicht zu steif aufschlagen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Tropfnasse Gelatine mit 5-6 Esslöffel Buttermilch bei kleiner Hitze auflösen und anschliessend unter die Buttermilch rühren. Buttermilch ca. 10 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen. Schlagsahne unter die Buttermilch heben, in die Gläser füllen und im Kühlschrank 2 Stunden kalt stellen. Jockelbeeren waschen und abtrocknen. Die Hälfte der Jockelbeeren in einem Topf zerstossen. Honig und Balsamico zugeben und leicht ankochen lassen, bis eine cremige Sauce entsteht. Jockelbeerensauce auf die Zitronen-Buttermilch-Cup geben und die restlichen Jockelbeeren darauf geben.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly

4 Kommentare zu “Zitronen-Buttermilch-Cup mit Jockelbeeren

  1. Anonymous@: Jockelbeeren sind eine Kreuzung aus Stachelbeere und schwarzer Johannisbeere. Sie wird auch als Jostabeere bezeichnet. Sie hat die Säure von der Stachelbeere und die Frucht der Johannisbeere. Gibt es vielleicht auf lokalen Märkten zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitronen-Buttermilch-Cup mit Jockelbeeren

Gargantua 17:44