Schmackhafter Balsamico muss nicht teuer sein

Am Montag kam im ZDF, wie jede Woche, WISO das Magazin für Wirtschaft und Soziales. Warum ich das hier erwähne? Weil dort mal wieder ein Blindversuch mit Testern für ein Lebensmittel stattfand. Diesesmal ging es um Balsamico. Sieben mehr oder weniger bekannte „Promis“ durften in einem Blindversuch zehn Balsamicos verkosten und anschließend benoten. Maximal gab es 12 Punkte. Die Spanne der getesteten Essige reichte vom Billigprodukt für 85 Cent bis zum gehobenen Produkt für 16 Euro.

Das Ergebnis finde ich recht interessant. Die hinteren Plätze für Kühne, Kattus und Bertolli kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Alle drei gehören für mich in die Kategorie „einmal in den Einkaufswagen gelegt und zweimal gekauft“ – nämlich zum ersten und letzten Mal. Die Produkte von Aldi und Lidl habe ich bisher noch nicht probiert – bei Aldi hinderte mich der, wie ich meinte, allzu niedrige Preis. Und beim Lidl habe ich einfach noch nie nach Balsamico geschaut. Aber jetzt stehen sie beide auf dem Einkaufszettel und werden probiert. Den zweitplatzierten von Rapunzel finde ich hier in der Gegend nicht im Sortiment der Supermärkte.

Fotos von dem Test und die erzielten Punkte findet man in der Mediathekt des ZDF.

Und hier die Platzierungen – mit Mengenangaben und Preisen, soweit ich sie ermitteln konnte:

  1. Lidl, Acentino Balsamico di Modena,250 ml, 3,59 €, 14,36 €/l
  2. Rapunzel, Balsamico-Essig, 500 ml, 4,45€, 8,90 €/l
  3. Aldi Süd, CUCINA® Originale Italiana Balsamico-Essig, 500 ml, 0,85 €, 1,70 €/l
  4. Mazzetti, Aceto Balsamico di Modena, 500 ml, 2,99 €, 5,98 €/l
  5. Hengstenberg, Original Aceto Balsamico di Modena, 500 ml, 2,39 €, 4,78 €/l
  6. Gölles, Balsam Wein Essig von Trockenbeeren,
  7. Edeka, Bio Wertkost Aceto Balsamico
  8. Kühne, 500 ml, 2,39 €, 4,78 €/l
  9. Kattus
  10. Bertolli, Aceto Balsamico, 500 ml, 3,49 €, 6,98 €/l

Quelle: ZDF und eigene Recherchen

Wenn jemand Erfahrungen mit einem dieser Produkte hat, würde ich mich über einen kurzen Kommentar freuen, ebenso wenn jemand die fehlenden Preise ergänzen könnte.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schmackhafter Balsamico muss nicht teuer sein

Jürgen 9:19