Grünkohl, mehr grüne Energie geht nicht

grüne Energie, heute Grünkohl

Die schönste Beschreibung für Grünkohl: „Die Pflanze ähnelt einer kleinen Palme“ so Tegut. Und jetzt ist Grünkohlzeit, der krause Kohl verträgt nämlich Minusgrade, Bei kühlen Temperaturen oder gar Frost verlangsamt sich der Stoffwechsel des  Grünkohls. Er braucht weniger Energie, aber die Fotosynthese des Grünkohls geht weiter und dadurch reichert sich mehr Zucker in den Blättern an. Und der Grünkohl verliert seine  bittere Note. Grünkohl ist super gesund. Er enthält viele Vitamine, Mineral- und Ballstsstoffe, und pflanzliche Proteine, Senföle, Kalzium, Folsäure. Die Vitamine K und C. alles Inhaltsstoffe die unser Immunsystem unterstützen. Bei der Zubereitung von Grünkohl sollte man die Strünke und die Stängel ausschneiden.

Auf unsrerer Seite habe ich nur einen Klassiker gefunden:https://https://www.digilotta.de/2015/01/12/mettenden-mit-gruenkohl-fuer/

Aber bei meiner lieben Kochbloggerin Sammelhanmster  gibt es super leckere Grünkohlchips und mit schönen Bildern:

http://http://sammelhamster.blogspot.com/2014/12/grunkohlchips-und-pochiertes-eigelb.htm

Dieser Beitrag wurde unter Marktnotiz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Grünkohl, mehr grüne Energie geht nicht

Gargantua 18:25