Vegetarische gefüllte Paprika 2.0

Für den nächsten Besuch meines Vegetarier-Gastes legte mir Frau Lotta das Diät-Rezept ihrer vegetarischen gefüllten Paprika ans Herz. Hm, Diät ist allerdings das letzte was mein Besuch gebrauchen könnte. Aber ich hab mir das Rezept dann doch mal angeschaut – und es klang gar nicht schlecht. Einige Anti-Diät-Korrekturen waren allerdings unbedingt erforderlich ;-). Insbesondere die Mengen an saurer Sahne, Edamer und Tomatenmark wurden deutlich erhöht. Und da der Estragon gerade dermaßen vor dem Fenster wuchert, wanderten nicht nur die Blätter von zwei Zweigen in den Beilagensalat, sondern ebenso viel in die Bulgur-Füllung. Die Soße habe ich noch mit etwas Pfeffer und ganz wenig Chili abgeschmeckt. Das Ergebnis war richtig lecker. Hier das Rezepte-Update:

vegetarische gefüllte Paprika

vegetarische gefüllte Paprika

Ach ja, eigentlich hatte ich ja gedacht, dass diese Menge für zwei Personen gerade so ausreichend ist. Aber Bulgur macht schon ganz schön satt. Daher kann man dieses Rezept locker für vier Personen nehmen. Vor allem wenn es noch einen Salat dazu gibt oder ein Dessert.

Zutaten für eine drei bis vier hungrige Personen
  • 4 rote Paprikaschoten
  • 150 g Bulgur
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Zucker
  • 1 TL Anna Fornos Gewürzpaste
  • 2 Schalotten
  • 50 g Paniermehl
  • je 2 TLThymian und Majoran getrocknet oder frisch
  • Blätter von 2 Zweigen Estragon
  • Petersilie frisch oder gefroren
  • 75 g Emmentaler
  • 200 g Saure Sahne
  • 3 EL Tomatenmark
  • etwas gemahlene Chili
  • Pfeffer
  • 4 ScheibenBaguette
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe

Portionen: 3 bis 4
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zubereitung

Die Paprikaschoten waschen, entkernen und ca. fünf Minuten in Wasser vordünsten. Alles Brauchbare der Deckel fein Würfeln und beiseite stellen. Den Bulgur in der halben Menge der Brühe bei geringer Energiezufuhr 15 bis 20 Minuten garen.  Schalotte schälen, waschen, fein würfeln und mit den Paprikawürfeln am Schluss ca. 5 Minuten mitdünsten lassen. Mit Paniermehl, Kräutern und Gewürzen mischen und mit der Kräuterpaste pikant abschmecken.
Paprikaschoten innen etwas mit Salz und Zucker bestreuen, mit der Bulgurmasse füllen und mit dem geriebenen Käse dick bestreuen. In eine ausgefettete flache Auflaufform setzen, die restliche  Gemüsebrühe angießen und 30 bis 35 Minuten bei 200℃ backen.
Dann die Paprikaschoten herausnehmen, die verbliebene Gemüsebrühe mit saurer Sahne und Tomatenmark verrühren, kurz aufkochen  und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Die Baguettescheiben in Olivenöl rösten und mit etwas Knoblauch einreiben.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vegetarische gefüllte Paprika 2.0

Jürgen 18:26