Gefüllte Paprika vegetarisch

Das gestrige Diätgericht verbuche ich mal unter der Rubrik „Hauptsache was Warmes im Bauch“. Die Dinkelspaghetti waren okay und haben satt gemacht, aber grüne Erbsen und eine Art asiatischer Gurkensalat zusammengemischt als Soße? Och nö …

Dagegen haben mich heute die gefüllten Paprika bekehrt, und zwar zu – gefüllten Paprika. Die mochte ich mein Leben lang nicht. Da ist wieder dieser Ekel vor Hackfleisch in Mengen, die größer sind als eine Frikadelle. Oder Hackfleisch als Füllung. Hatte ich schon davon berichtet, wie ich mir mal einen Apfelwein „gebraut“ hatte? Äh, ja, das ist eine andere Geschichte … 😉

Die Paprika habe ich anstatt mit dem vorgesehenen Gerstenschrot mit Bulgur gefüllt. Gerstenschrot habe ich nicht bekommen, zumindest nicht im Öko-Supermarkt. Wird wohl zu selten nachgefragt. Im Reformhaus hätte ich Chancen gehabt, aber was soll ich mit Gerstenschrot? Bulgur verkoche ich dann doch eher mal.

Bemerkenswert noch, dass der politisch unkorrekte Lidl politisch korrekte rote Biopaprika im Sortiment hatte. Da habe ich natürlich sofort zugegriffen!

Zutaten für eine hungrige Person
  • 1 rote Paprikaschote
  • 45 g Bulgur
  • Salz
  • Anna Fornos Gewürzpaste
  • 1 Schalotte
  • 20 g Paniermehl
  • Thymian, Majoran getrocknet oder frisch
  • Petersilie frisch oder gefroren
  • 15 g Emmentaler
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 15 g Saure Sahne
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Scheibe Vollkornbrot

Zubereitung

Die Paprikaschoten waschen, entkernen und ca. fünf Minuten in Wasser vordünsten. Alles Brauchbare der Deckel fein Würfeln und beiseite stellen.
Den Bulgur  in der doppelten Menge leichter Brühe bei geringer Energiezufuhr 15 bis 20 Minuten garen.  Schalotte schälen, waschen, fein würfeln und mit den Paprikawürfeln am Schluss ca. 5 Minuten mitdünsten lassen. Mit Paniermehl, Kräutern und Gewürzen mischen und mit der Kräuterpaste pikant abschmecken.
In die leicht ausgesalzenen Paprikaschoten füllen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. In eine ausgefettete flache Auflaufform setzen, mit Gemüsebrühe angießen und 30 bis 35 Minuten bei 200°C backen.
Dann die Paprikaschoten herausnehmen, die verbliebene Gemüsebrühe abschmecken und mit Schmand und Tomatenmark verrühren.
Mit Vollkornbrot servieren

25 Minuten Zubereitungszeit + 35 Minuten Backzeit

pro Portion: 411 kcal * 8 g Fett * 17 g Eiweiß * 67 g Kohlenhydrate * 5.6 BE

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Gefüllte Paprika vegetarisch

  1. Stimmt, Reis ist noch eine beliebte Variante. Würde ich aber, glaube ich, genauso wenig mögen wie Hackfleisch, ich weiß nicht, warum. Naja, die ganz normalen, subjektiven Vorlieben und Abneigungen. Was jedenfalls auch gar nicht geht bei mir sind Reis gefüllte Weinblätter *schudder* oder mit Hackfleisch gefüllte Zucchini. Ich glaube, diese Art der Abneigung ist ziemlich selten, ich kenne jedenfalls außer mir niemanden, der da so vehement Ekel empfindet. Umso mehr bin ich froh, dass die Getreidevariante da sehr gut funktioniert hat. So oder so ähnlich könnte ich mir auch Wirsing- oder Kohlrouladen vorstellen, mit denen man mich sonst auch eher jagen kann. Halali. 😉

  2. Pingback: Vegetarische gefüllte Paprika 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefüllte Paprika vegetarisch

Martina 20:55