Selbstgemachter Himbeer-Vanille-Likör

selbstgemachter Himbeerlikör

Die Himbeerernte ist ja schon eine ganze Weile vorbei, aber früher konnte ich den Likör leider nicht verbloggen. Zum einen muss er vier Wochen ziehen, bevor er fertig ist und zum anderen habe ich ihn auch nicht sofort nach der Ernte aufgesetzt. Himbeeren sind mit die empfindlichsten Früchte im Garten. Am besten isst oder verarbeitet man sie gleich am Tag der Ernte. Schon am nächsten Tag sind vollreife Früchte unter Umständen matschig oder fangen bereits an zu schimmeln. Das geht wirklich unglaublich schnell. Daher wandern Überschüsse gerne mal in den Gefrierschrank. Eingefrorene Himbeeren leiden zwar, was ihre Struktur angeht, aber das Aroma behalten sie. Damit sind sie immer noch sehr gut geeignet für Marmelade, rote Grütze oder aber, um einen Likör aufzusetzen. So läßt sich der Geschmack des Sommers noch bis in den Winter retten – das ist dann auch die richtige Jahreszeit für ein kleines Gläschen. 😉

Im Originalrezept ist eine ganze Vanilleschote vorgesehen. Damit wird der Likör recht „vanillig“ und ich findes es etwas zu intensiv. Beim nächsten Mal werde ich daher nur eine viertel bis halbe Schote nehmen.

Zutaten
  • 300 g Himbeeren
  • 150 g weißer Kandis
  • 1/2 bis 1 Vanilleschote
  • 700 ml Doppelkorn, Korn oder Wodka

Zubereitung

Die Himbeeren verlesen und in eine Plastik- oder Glasschüssel mit Deckel geben. Die Vanilleschote aufschlitzen und mit dem Kandiszucker zu den Früchen geben. Mit dem Korn aufgießen und gut verschließen. Etwa vier bis fünf Wochen ziehen lassen und dabei gelegentlich leicht schütteln. Durch ein Sieb abgießen, die Früchte und die Vanilleschoten wegwerfen und den Likör durch einen Kaffeefilter in passende Flaschen füllen. Noch mindestens zwei Wochen reifen lassen.

Ob man Korn oder Doppelkorn nimmt macht geschmacklich kaum einen Unterschied. Allerdings enthält Doppelkorn deutlich mehr Alkohol (38 Vol.-% gegenüber 32 Vol.-%) den man aber in dem sehr aromatischen und süßen Likör nicht so wahr nimmt – also aufgepasst beim Genießen sonst gibt es am nächsten Tag einen ausgewachsenen Kater ;-).

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Selbstgemachter Himbeer-Vanille-Likör

  1. Pingback: Schnell, einfach, lecker: Feldsalat mit Champignons - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Selbstgemachter Himbeer-Vanille-Likör

Jürgen 9:54