Wurst-Käsesalat mit gerösteten Brotstreifen

Foto: Wurst-Käsesalat mit gerösteten Brotstreifen

Wurst-Käsesalat mit gerösteten Brotstreifen

Ein pikanter und schnell gemachter Salat. Abgesehen von der Zeit, die er zum Durchziehen braucht, geht er wirklich schnell. Da er mit wenigen Zutaten auskommt, sollten diese wirklich gut sein. Das gilt nicht nur für die Wurst und den Käse, sondern insbesondere auch für den Essig. Also bitte keine Essigessenz (die ist wirklich nur zum Entkalken der Kaffeemaschine zu gebrauchen) oder irgendeinen 08/15-Billigessig nehmen. Von den Brotstreifen sollte man die Rinde abschneiden, bevor man die Streifen in der heißen Butter röstet. Alternativ kann man den Salat aber auch mit Bratkartoffeln servieren. Dann ist es auf jeden Fall eine vollwertige Mahlzeit.

Zutaten
  • 300 g nicht zu milden Käse, z.B. Emmentaler oder mittelalter Gouda
  • 250 g Lyoner oder Regensburger Wurst
  • 100 g Gewürzgurken
  • 3-4 Schalotten (je nach Größe)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 5 EL guten Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL scharfer Senf
  • 6 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 150 g Bauernbrot
  • 3 EL Butter

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 20 Minuten (plus mindesten 1 Stunde zum Durchziehen)

Zubereitung

Wurst und Käse in Streifen von der doppelten Dicke eines Streichholzes schneiden. Die Gurken ebenfalls in nicht zu dünne Streifen schneiden. Den Schnittlauch waschen, gründlich abtrocknen und in Röllchen schneiden.

Essig zunächst mit Salz, Pfeffer und Senf verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann das  Öl unterrühren. Alle vorbereiteten Zutaten in eine Salatschüssel geben. Die Vinaigrette darüber gießen und alles gut durchmischen.

Den Salat ca. eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen und dann noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Von den Brotscheiben die Rinde abschneiden. Die Scheiben in längliche Streifen schneiden und in einer Pfanne in der heißen Butter von beiden Seiten leicht braun rösten. Die Brotstreifen auf dem Salat anrichten und diesen sofort servieren.

Wer mag kann den Wurst-Käsesalat auch mit Bratkartoffeln anstelle der Brotstreifen serviern.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Wurst-Käsesalat mit gerösteten Brotstreifen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wurst-Käsesalat mit gerösteten Brotstreifen

Jürgen 11:09