Gebackene Rotbarschfilets

Zutaten
  • 400 g Rotbarschfilet
  • Mehl
  • 1 Ei
  • Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrone
  • Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zehe Knoblauch

Schwierigkeitsgrad: Einfach
Vegetarisch: Nein
Portionen: 2
Vorbereitungszeit: 15 (Minuten)
Kochzeit: 15 (Minuten)

Beschreibung

Die Zubereitung von Fisch handhabe ich je nach Kalorientoleranz … 😉 Rotbarschfilets mag ich sowohl einfach nur mehliert (also in Mehl gewälzt) als auch richtig paniert, aber letzteres ist mir oft zu fett und zu mächtig. Ganz ohne was in er Pfanne gebraten schrumpft der Fisch etwas arg, dann sollte man ihn lieber auf einem Gemüsebett dünsten.

Zubereitung

Filet bedeutet nicht grätenfrei. Die letzten Gräten findet man, wenn man den Fisch auf die Hautseite legt (die ist deutlich zu erkennen) und dann mit der Hand über das Filet fährt. An der breiten Stelle des Filets, etwas von der Mittelgräte entfernt, kann man meistens ein paar Gräten spüren. Die kann man entweder mit einer Grätenpinzette rauszupfen, oder man schneidet einfach einen 4 bis 5 cm langen Streifen raus, da wo halt die Gräten sind. Jetzt sieht halt das Filet eher wie ein Y aus, aber mir ist das lieber, als auf Gräten rumzukauen. Gute Fischtheken erledigen das übrigens auf Anfrage kostenlos.
Den Fisch abwaschen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Ich mag es nicht, ihn auch noch mit Zitronensaft zu säuern, das erledige ich lieber bei Tisch. Kann jeder halten wie er will.
Den Fisch in Mehl wälzen. Entweder so ausbacken, oder weitermachen und ihn durch das verquirlte Ei ziehen und dann noch einmal in Semmelbröseln wälzen.
Öl in einer Pfanne erhitzen, angedrückte ungeschälte Knoblauchzehe und Kräuter dazugeben und dann die Fischfilets goldraun darin braten. Je nach Größe sind sie in ungefähr zehn, höchstens aber 15 Minuten fertig.
Dazu Salat und Salzkartoffeln oder Pommes. Lecker auch: Eine Senfsoße. Ach, das Rezept kommt ein anders Mal …

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gebackene Rotbarschfilets

Martina 12:53