Zwiebelfleisch mit heller Soße

Zutaten
  • gekochtes Rindfleisch z.B. Reste von falscher Grüner Soße)
  • 1/2 l Brühe vom gekochten Rindfleisch (mit Suppengrün, Nelken und Lorbeer)
  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 EL Butter
  • 2-3 EL Mehl

Schwierigkeitsgrad: Einfach
Vegetarisch: Nein
Portionen: 2
Vorbereitungszeit: 5 (Minuten)
Kochzeit: 20 (Minuten)

Beschreibung
Resteverwertung par Excellence … wenn man von der Grünen Soße noch Rindfleisch übrig hat, einfach in der Brühe abkühlen lassen und zusammen in den Kühlschrank geben. Die Brühe lässt sich am nächsten Tag prima entfetten.

Zubereitung
Zwiebeln schälen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Butter in einem breiten Topf oder Kasserole erhitzen, Zwiebeln darin andünsten, bis sie anfangen, Farbe zu nehmen. Man muss gut rühren, damit sie nicht gleich irgendwo zu braun werden. Mit dem Mehl bestäuben und dieses noch kurz mitbraten (nicht zu dunkel werden lassen).Mit der abgeseihten Rinderbrühe ablöschen und aufkochen lassen. Ab jetzt noch mindestens 20 minuten sanft köcheln lassen. Das Fleisch kann man fein aufschneiden und in die Soße geben, es wird wunderbar zart darin. Nachwürzen nach Bedarf.

Notizen
Geht gut mit allem aus Kartoffeln: Pellkartoffeln, Salzkartoffeln, Kartoffelbrei, Bratkartoffeln, weniger Klöße. Soll auch mit Brötchen schmecken.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zwiebelfleisch mit heller Soße

Martina 14:51