Nachtrag zu: FSFL!- Cha Gio auf Vorrat zubereiten?

So, gestern endete offiziell das im Februar gestartete Chao-Ghio-Einfrierexperiment, dessen erstes Zwischenergebnis ich im April vermeldet hatte. Die letzten Knusperröllchen, die gut 6 Monate im Kälteschlaf ruhten, wanderten also aus dem Gefrierschrank in die Friteuse. Das Ergebnis war gut, aber nicht ganz so, wie bei den frischen oder denen, die maximal vier Monate eingefroren waren, denn sie fangen nun an auszutrocknen. Was man an den zahlreichen Eiskristallen im Gefrierbeutel sehen kann. Fazit: Frische Röllchen kann man problemlos drei bis vier Monate tiefgefroren aufbewahren, spätestens nach sechs Monaten sollte man sie aufbrauchen, weil der Qualitätsverlust dann anfängt spürbar zu werden.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachtrag zu: FSFL!- Cha Gio auf Vorrat zubereiten?

Jürgen 9:26