Dogajolo Rosso, ein Sangiovese Toscano vom Feinsten

Una Trovata, würde ich für mich sagen, und zwar nicht gefunden beim Wandern durch die toskanischen Berge, sondern durch „meine“ Einkaufsmeilen, zu denen auch Jaques Weindepot gehört. Dort habe ich diesen wunderbaren Wein gefunden, und zwar über das Etikett, das mir sofort aufgefallen ist. Ich bin ja der Meinung das die Ausstattung der Weine, auch etwas über den Winzer und auch die Qualität der Weine sagt. Schurken können keine guten Etiketten machen . In diesem Fall kommt der Wein auch noch aus dem Weingut Carpineto, dass ich von sehr ordentlichen Chiantis kenne.

Im Titel habe ich diesen Wein als Sangiovese bezeichnet. Das ist nicht vollständig. Er ist eine Cuvee von 70 % Sangiovese und 30 % Cabernet Sauvignon, und zwar getrennt ausgebaut und dann cuviert, und genau diese reizvolle Mischung zweier doch recht unterschiedlicher Rebsorten macht seinen Charakter aus. Die Frische und Frucht, gepaart mit Kirschnoten stammt vom Sangiovese und der runde samtige Abgang vom Cabernet Sauvignon. Die Farbe ist dunkelrot mit kirschroten Reflexen. Die Gradation liegt bei 13 % .Die Säure ist kaum spürbar. Wohlgemerkt dies ist ein junger Wein, der auf Grund seines Potenzial und seiner Säurestruktur auch nicht ewig aufbewahrt werden sollte. Jaques empfiehlt weitere drei bis vier Jahre, für den Jahrgang 2008.

Diesen Wein gibt es bei Jaques Weindepot zum Preis von € 7,95 und im Internetversandhandel bei vineola zum Preis von € 6,60.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dogajolo Rosso, ein Sangiovese Toscano vom Feinsten

Gargantua 19:07