Tilapia-Filet auf Kokos-Curry-Spinat

Fisch auf Kokos-Curry-Spinat
Wenn ich diesen Monat nicht schon ein Rezept für Cucina Rapida eingereicht hätte, wäre dies mein Kandidat geworden. Vor allem wenn man tiefgekühlten Spinat verwendet, den man nicht mehr putzen muss, geht es unglaublich schnell. Dann steht das Essen nach 20 Minuten auf dem Tisch. Trotz (oder wegen?) der wenigen Zutaten ist die Soße unglaublich lecker. Am besten serviert man Basmati-Reis dazu. Nudeln passen da nach meinem Empfinden eher nicht.

Zutaten
  • 300 g Blattspinat (tiefgefrorenen vorher auftauen lassen)
  • 1 Bio-Limette
  • 300 g Tilapia-Filet  oder Seelachs
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 EL Currypulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL neutrales Öl (z.B. Erdnussöl)
  • Salz
  • Pfeffer


Portionen: 2
Zubereitungszeit: 20 – 25 Minuten

Zubereitung

Den Blattspinat verlesen, waschen und trockenschleudern. Die Limette waschen, trocknen und von der Schale einen Teelöffel abreiben. Anschließend die Limette halbieren, von einer Hälfte den Saft auspressen. Die andere Hälfte in 4 dünne Scheiben schneiden. Den Fisch salzen, pfeffern, mit dem Limettensaft beträufeln und mit der abgeriebenen Limettenschale bestreuen.

Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch sehr fein hacken. In einem Topf das Öl erhitzen und dann die Zwiebel und den Knoblauch kurz darin anschwitzen, ohne dass sie Farbe nehmen. Mit dem Currypulver bestreuen, kurz durchrühen und die Kokosmilch aufgießen. Aufkochen lassen, den Spinat zugeben und diesen zugedeckt bei starker Hitze zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den vorbereiteten Fisch auf den Spinat legen und zugdeckt bei milder Hitze ca. 5 Minuten gar ziehen lassen (Seelachs braucht eine Minute länger als der Tilapia). Mit Reis servieren.

Notiz

Da ich keine Bio-Limetten zur Hand hatte, habe ich von einer behandelten Limette den Saft genommen und die Schale und Scheiben von einer Bio-Zitrone auf den Fisch gegeben – schmeckt auch.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tilapia-Filet auf Kokos-Curry-Spinat

Jürgen 11:05