Brombeertarte, aber bitte mit doppelt Brombeeren !

Die Brombeertarte sah super aus, ein schönes Purpur und die eingelegten Früchte waren sehr dekorativ. Ich wollte bewusst keinen Mürbeteigboden mit aufgelegten rohen Früchten, die man entweder roh auf den ausgebackenen Mürbeteigboden legt oder aber mit bäckt. Da befürchtete ich totalen Matsch herauszubekommen. Deshalb hatte ich auf meine bewährte Patissiercreme zurückgegriffen und dann einige Brombeeren aufgestreut. Leider hat die Patissiercreme den Brombeergeschmack doch erheblich minimiert, was ich nicht gedacht hätte. Es schmeckte eher wie Füllung einer Konditor-Schnitte, war zwar lecker aber nicht das was ich mir erhofft hatte. Deshalb meine Empfehlung , wenn man die Tarte mit dieser Brombeer-Patissier-Creme backen möchte, richtig dick noch mal weitere rohe Brombeeren einstreuen, dann kommt auch der Brombeergeschmack deutlicher.

Zutaten für den Mürbeteig
  • 180 g Mehl
  • 100 g Butter 10 g zum Fetten der Form
  • 50 g Zucker
  • 2-3 Esslöffel Wasser
  • 1 Prise Salz
Zutaten für Konditoren-Creme/ Creme patissier
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g Butter
  • 200 g Brombeeren zusätzlich 100 g zum Belegen
Zubereitung

Das Mehl mit der weichen Butter, dem Zucker und einer Prise Salz vermischen und kneten. Bei Bedarf kaltes Wasser Esslöffelweise zu geben bis ein fester, glänzender Teig entsteht. Anschliessend im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. Inder Zwischenzeit die Brombeeren waschen und trocknen lassen, mit dem Pürierstab zermusen. Die Brombeeren durch ein Sieb streichen und die Fruchtmasse zu Seite stellen. Für die Creme patissier den Zucker und die Eier verquirlen, die weiche Butter unter heben und die Masse kräftig aufschlagen. Den Fruchtmus unter die Creme patissier heben und bei Bedarf nach zuckern. Das ist nicht s einfach, weil man ja nicht genau weiss, wie das Ganze nach dem Backen schmeckt. Es sollte eine mäßige Süsse haben. Jetzt den Teig in der eingefetteten Springform ausrollen bzw. breit drücken und den Rand hoch drücken. Die Konditorcreme einfüllen und mit einer Handvoll Brombeeren garnieren. Im vor geheizten Backofen bei 160 ° 30 Minuten backen.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Brombeertarte, aber bitte mit doppelt Brombeeren !

  1. Sieht wirklich toll aus. Wie wäre es, bei der Patissier-Creme einen Teil des Zuckers durch Brombeergelee zu ersetzten? Das könnte den Geschmack verbessern… und natürlich zusätzlich mehr Brombeeren einstreuen – versteht sich

  2. Pingback: Aprikosentarte mit Jochelbeeren-Creme | Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brombeertarte, aber bitte mit doppelt Brombeeren !

Gargantua 11:00