Rhabarberteilchen, Rhabarber in Blätterteig

Juhu der Frühling ist da, eindeutiges Zeichen, es gibt frischen Rharbarber auf dem Markt und ich kann endlich meine Lieblingsteilchen mit Creme und Rhabarber machen. Wenn ich ihn ein paar Minuten in Zuckerwasser sieden lasse, wird er so wunderbar süss, dass selbst der Breitmaulfrosch einen Kussmund bekommt . Okay, das ist jetzt vielleicht ein bisschen übertrieben, aber ich finde solche Teilchen sind super schnell gemacht und man kann sie mit allem belegen, was der Frühling hervor zaubert, Hauptsache Rhabarber ist dabei. Und das schlaue Wiki weiss auch dass: „…..teilchen besitzen eine Art Eigendrehimpuls, der als Spin bezeichnet wird“, stimmt ich kann es drehen und wenden wie ich will,  sie sind von jeder Seite lecker.

Zutaten
  • 3 Scheiben Blätterteig, ein wenig Mehl
  • 1 Stange Rhabarber
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 30 ml Wasser
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • für die Patissiercreme
  • 1 Ei und ein Eigelb
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 1 Tasse Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Zimt
  • 1 sehr kleine Prise Salz
Zubereitung

Die Blätterteigscheiben, oder je nachdem was man hat, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auftauen lassen. Eine halbe Scheibe jeweils als Boden verwenden und mit dem Rest eine wie auch immer geartete, mehr oder weniger kunstvolle Form bilden. Ein Herzelein für die Liebste, ein Rad für den Motorradbastler, was immer gefällt. Das Gebilde sollte auf jeden Fall in der Lage sein die Patissiercreme aufzunehmen, ohne das diese an den Seiten heraus läuft, deshalb ein wenig andrücken. Den Rhabarber schälen in fingerlange Stücke schneiden und kurz im heissen Zuckerwasser ziehen lassen, nicht zu lange sonst gibt’s Rhabarberkompott. Das Ei mit weiteren Eigelb und dem Zucker schaumig schlagen. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen und in der Milch aufkochen lassen und anschliessend absieben. Den Eizucker in eine Kasserolle geben leicht erwärmen, das Mehl zugeben und anschliessend die Vanillemilch langsam unterrühren. Bei kleiner Hitze leicht ankochen lassen, das Salz und die Prise Zimt zugeben. Von der Kochstelle nehmen, sonst hat man gleich Pudding. Die Patissiercreme in die Blätterteigteile füllen und nach Bedarf  Rhabarberstücke auflegen. Diese Menge Creme reicht für ca. 6 Teilchen. Den oberen Rand und die Seiten des Blätterteiges mit Eigelb einpiseln. Im vorgeheizten Backofen, der oberen Leiste, auf Backpapier ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Rhabarberteilchen, Rhabarber in Blätterteig

  1. Rhabarberzeit vorbei? Öhm, sie hat eigentlich gerade erst angefangen. Bis Mitte Juni mindestens kann man in bekommen bzw. ernten.

  2. Pingback: Rhabarbertarte mit Kastanienmehl-Mürbe-Teig - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rhabarberteilchen, Rhabarber in Blätterteig

Gargantua 19:04