Tomaten-Gemüse-Suppe mit weißen Bohnen und roten Linsen

Tomaten-Paprika-Suppe mit weißen Bohnen und roten Linsen

Ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt eine Suppe oder eher ein Eintopf ist. Wo genau verläuft denn da die Trennlinie? Auf jeden Fall ist es eine sehr reichhaltige Suppe. Mit viel Gemüse und mediterraner Würzung. Resteverwertung ist hiermit auch sehr gut möglich. Etwas mehr Paprika oder eine kleine Aubergine und dafür etwas weniger Zucchini? Auch Reste von gekochtem Reis, Nudeln, Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln kann man zugeben.  Alles kein Problem, diese Suppe ist da sehr variabel.

Ich bevorzuge es übrigens, die Paprika nicht mit dem Sparschäler zu schälen, sondern im Ofen zu rösten und dann zu häuten. So kommt ihr Aroma besser zur Geltung, es ist einfacher und man hat auch weniger Abfall. Nachteil dieser Methode: die Paprika brauchen 30 Minuten im Ofen und dann noch einmal 10 Minuten zum Abkühlen.

Zutaten
  • je eine rote, gelbe und grüne Paprikaschote
  • 3 Karotten
  • 1 kleine Zucchini oder Aubergine
  • 100 g Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 150 ml Weißwein
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 3/4 l Gemüsebrühe
  • 3 El Olivenöl
  • 1 1/2 El Paprikapulver, edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Sojasoße
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 TL frische Thymianblättchen (getrocknet geht auch)
  • 1 El braunen Zucker
  • 1 kleine Dose weiße Bohnen (400 ml)
  • 5 El rote Linsen
  • 1/2 Bund glatte Petersilie, gehackt

Portionen: 3 – 4
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zubereitung

Die Paprikaschoten mit einem Sparschäler schälen, entkernen, die weißen Häute innen entfernen und die Schoten in dünne Streifen schneiden. Zucchini und Möhren putzen, ggf. schälen und in ebenfalls feine schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel grob würfeln und die Lauchstange halbieren und bis zum hellgrünen Teil in halbe Scheiben schneiden.

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und als erstes Paprika (hat man sie mit der Ofenmethode gehäutet kommt sie erst später in die Suppe, da sie ja schon vorgegart ist!), Möhren, Sellerie und Zucchini bei mittlerer Hitze 3 bis 4 Minuten unter Rühren anbraten. Dann die Zwiebel zugeben, eine Minute weiterbraten und anschließend den Lauch hinzufügen. Das Gemüse mit Paprikapulver bestäuben, kräftige durchrühren und mit dem Weißwein ablöschen. Gemüsebrühe angießen und die passierten Tomaten, Thymian, Zucker, Salz und Pfeffer zugeben (wenn es nur getrockneten Basilikum gibt, diesen auch jetzt zugeben) und aufkochen.

Die weißen Bohnen unter fließendem Wasser abspülen und zusammen mit den Linsen in die Suppe geben. Wer die Paprika nach der Ofenmethode gehäutet hat, gibt diese jetzt ebenfalls dazu. Gut durchrühren und mit aufgelegtem Deckel auf kleinster Flamme ca. 15 Minuten leise köcheln lassen; dabei ab und zu umrühren.

Zum Schluss der Sojasoße und Pfeffer abschmecken, den fein gehackten frischen Basilikum unterrühren und mit gehackter Petersilie garniert servieren.

Als Beilage passt frisches Baguette, Ciabatta-Brot, oder in Olivenöl geröstetes Weißbrot mit Knoblauch.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Tomaten-Gemüse-Suppe mit weißen Bohnen und roten Linsen

  1. Heute – 28.09.2010 – bin ich endlich dazu gekommen, das Rezept auszuprobieren. Ich muß sagen, daß es
    ein sehr leckeres vegetarisches Gericht ist. Man kann es gut weiterempfehlen. Ich selbst werde es mir sicher
    öfter kochen.

    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tomaten-Gemüse-Suppe mit weißen Bohnen und roten Linsen

Jürgen 12:18