Lamm Stew „Lotta“

Eine Gemüsekiste zu beziehen ist eine gewisse Herausforderung. Einmal die Woche trudeln Gemüse ein, abhängig vom Angebot. Natürlich kann ich selbst mir raussuchen, was ich haben möchte, oder das fertige Angebot annehmen. Aber ich weiß ja nicht die Woche vorher, was ich die Woche drauf kochen möchte. Also sehe ich mich mit einem Gemüseangebot konfrontiert, das es zu verarbeiten gilt. Was ich diesesmal noch übrig hatte: Kohlrabi. Außerdem noch eingefroren hatte ich den Rest von Lammgulaschfleisch, das ich beim türkischen Supermarkt in 1 kg-Gebinden kaufen konnte, so viel brauche ich nun selten auf einmal. Mit ganz wenigen Zutaten zusammen ergab das ein schnelles, sehr leckeres Rezept.

Zutaten für 3-4 Portionen:
  • 3 Kohlrabi
  • 4 bis 5 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Pfund Lammgulasch
  • 1 Glas Weißwein
  • 1 Becher Schmand
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Gemüse mundgerecht würfeln, Zwiebel würfeln. Das Fleisch in etwas Öl am besten in einer beschichteten Pfanne anbraten. Wenn es grau ist, den Weißwein zugießen, ein paar Minuten einkochen, die Zwiebelwürfel zugeben und jetzt köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und Fleisch und Zwiebeln Farbe nehmen. Karottenwürfel dazugeben, andünsten, Kohlrabiwürfel zufügen, etwas Wasser angießen, pfeffern und salzen und bei geschlossenem Deckel alles solange dünsten, bis das Gemüse weich ist. Vom Herd ziehen, Schmand unterrühren (Vorsicht, der gerinnt gerne beim Erhitzen), ggfs. abschmecken. Fertig! 🙂

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lamm Stew „Lotta“

Martina 9:27