Kohlrabi Rouladen mit Kabeljau und Crevette auf Kohlrabi Stiften

Kohlrabirouladen mit Fischfüllung

Kohlrabiblätter habe ich schon des öfteren verarbeitet. Kleingeschnitten und in Butter angedünstet haben sie einen intensiveren leicht kohligen Geschmack, als die Knolle mit ihrem zarten Textur.  Auf dem Markt hatte ich eine Kohlrabi mit riesigen Blättern gekauft, und dachte mir das ist doch schade diese Riesen in Streifen zu schneiden. Und ich habe mein Kohlrabirouladen  Rezept von 2011 abgewandelt mit einer Füllung nur mit Fisch.

Zutaten
  • 1 mittelgrosse Kohlrabi
  • 1 Kabeljaufilet, am besten  ein Endstück, das ist flacher
  • 2 Crevetten
  • 30  g Butter
  • Salz und Pfeffer

Weiterlesen

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.

Hühnersuppe mit Zuckerschoten

Im Garten hat die Erntezeit begonnen. Und so richtet sich der Speiseplan oft nach dem was der Garten gerade hergibt. Aktuell sind es unter anderem Zuckerschoten und Kohlrabi. In diesem Rezept kommen sie beide zusammen zum Einsatz. In einer einfachen, aber leckeren Hühnersuppe.

Zutaten
  • 1 Poularde
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Pfefferkörner
  • Schale von 1/2 unbehandelten Zitronen
  • 200 g Zuckerschoten
  • 300 g Kohlrabi
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 50 g TK-Erbsen
  • Salz
  • Pfeffer

Weiterlesen

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

Kohlrabi-Spirali mit Röstgemüse

Kohlrabi-Spralen mit Röstgemüse

Kohlrabi-Spiralen mit Röstgemüse

Gemüse Spirali habe ich zuerst bei Sammelhamster gesehen. Sie hat Karotten-Spirelli gemacht und ich war begeistert. Sammelhamster hat den Spiralschneider von Lurch verwendet und der wird auch im Test empfohlen. Habe ich dann auch gleich gekauft und eine Kohlrabi spiralisiert, wunderbar wie die Spiralen aus der Maschine kommen. Und sie lassen sich auch supergut in der Pfanne anbraten, ob das auch mit blanchieren geht, wird noch ausprobiert. Die Zubereitung in der Pfanne mit etwas Sojasauce ist genial. Und Sammelhamster hat recht der Eigengeschmack der Gemüse kommt richtig gut zur Geltung.

Zutaten
  • 1 mittelgrosse Kohlrabi
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Sojasauce
  • Etwas Gemüsebrühe
  • 1 rote Paprika
  • 3 kleine grüne Paprika
  • 3 Knoblauchzehen
  • Pfeffer und Salz

Weiterlesen

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.

Lotte für die Lotta

Seeteufelmedaillons mit Kohlrabi und Kirschtomaten

Seeteufelmedaillons mit Kohlrabi und Kirschtomaten

Für nicht Franzosen Lotte ist der französische Name für den Seeteufel. Ein durchaus hässlicher Fisch mit seinem Riesenkopf, nicht gerade ansehnlich. Dafür aber sehr schmackhaft. Mit seinem festen Fleisch erinnert er ein wenig an Langusten, und er hat keine Gräten. Lotte ist ein Knorpelfisch, bekannt aus dieser Gattung sind der Hai und die Rochen. Alles Exemplare die mir lieber in der Pfanne begegnen als im Meer. Wobei ich nicht weiss sind Rochen auch gefährlich?

Zutaten pro Person
  • 3 Seeteufelmedaillons
  • 1 Handvoll Kohlrabistifte
  • 1 Esslöffel Butter
  • einige Esslöffel Olivenöl
  • 6 Kirschtomaten
  • 1 Zitrone
  • Einige Zweige Oregano
  • Pfeffer und Salz

Weiterlesen

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.

Kohlrabi-Creme-Suppe mit (oder ohne) Hackfleischbällchen

Foto: Kohlrabi-Cremesuppe mit Kartoffeln und Hackfleischbällchen
Wie ich schon schrieb, wachsen die Kohlrabis dieses Jahr ganz prächtig im Garten. Gar nicht so einfach diese Mengen zu verarbeiten. Zumal ich dieses Gemüse nicht in jeder Form mag. Ein Kohlrabieintopf, wo die Stücken in Brühe schwimmen, am besten noch schwach gewürzt und mit ein paar Kartoffelstücken und Möhren ist das überhaupt nicht mein Fall. Aber als Kohlrabi-Cremesuppe gefällt mir dieses Gemüse schön. Die Hackfleischbällchen habe ich aus Lotta-Martinas Rezept für Hackfleischbällchen-Nudelsoße. Ich dachte mir, so ganz ohne irgendeine Einlage reicht mir das nicht zum Satt werden. Und außerdem wollte ich eine Portion Hackbällchen ohnehin auf Vorrat kochen und einfrieren, damit mal wieder was bei der Hand ist, wenn die Zeit zum Kochen knapp bemessen ist. Na ja, wobei das nicht wirklich ein schnelles Gericht ist, denn die Soße muss ja ca. eine Stunde kochen. Aber die Hauptarbeit machen halt die Hackbällchen. Soviel Zeit hatte ich gestern nun nicht, daher ist die Soße nur „angekocht“. So konnte ich die Hackbällchen zusammen mit dem losgekochten Bratensatz einfrieren.

Natürlich kann man die Kohlrabicremesuppe auch ganz ohne Fleisch servieren. Dann vielleicht mit ein paar Croutons oder gebratenenen Tofuwürfeln zum satt werden.

Zutaten
  • 2 Kohlrabiknollen (je ca. 350-400 g)
  • 1 große Zwiebel
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 850 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Créme fraîche oder süße Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas gemahlene Chili
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 x Rezept Hackfleischbällchen

Weiterlesen

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

Curry-Schweinegeschnetzeltes mit Kohlrabi

Foto: Curry-Schweinegeschnetzeltes mit Kohlrabi

Curry-Schweinegeschnetzeltes mit Kohlrabi

Jedes Sommerwetter hat Verlierer und Gewinner. Der Kohlrabi zählt dieses Jahr eindeutig zu den Letzteren. Schöne große Knollen mit viel frischem Grün stehen im Garten. Also steht jetzt vermehrt Kohlrabi auf dem Speiseplan. Da ich heute außerdem etwas unkoordiniert in Sachen Essensplanung war, musste ich mit dem auskommen, was Kühl-, Gefrier- und Vorratsschränke feil boten. Zwei schöne Kohlrabis und zwei eingefrorene Schweineschnitzel waren die Vorgabe. Nach einigem Suchen im Internet entschied ich mich dann, zwei Rezepte zu kombinieren. Das Ergebnis war ein Schweinegeschnetzeltes mit viel Kohlrabi und Zwiebeln in einer Curry-Senf-Soße. Ziemlich lecker das Ganze. Anstelle der Kohlrabi kann ich mir auch Kartoffeln sehr gut darin vorstellen. Am besten eine festkochende Sorte. Die braucht dann ein etwas längere Kochzeit als der Kohlrabi. Wer kein Schweinefleisch mag kann auch Hähnchenbrust nehmen.

Als Beilage gab es bei mir Nudeln. Reis oder Kartoffelbrei passen aber sicher auch sehr gut dazu.

Zutaten
  • 300 g Schweineschnitzel
  • 1 EL Mehl
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 Kohlrabi
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL neutrales Öl
  • 1 EL Paprika, edelsüß
  • 1 EL gutes Thai-Currypulver
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL scharfer Senf
  • 2 EL Dijonsenf mit Honig (alternativ: normaler Dijonsenf und 1 TL Honig)
  • 200 ml Schmand oder Créme fraîche
  • Salz
  • Pfeffer

Weiterlesen

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.

Kohlrabirouladen auf Kohlrabistiften und Senfcreme

Die Hasen würden sie gerne mögen, die Kohlrabiblätter, gerade zu eine Delikatesse für sie. Nur für die Hasen, nein, auch für uns sind Kohlrabiblätter lecker. Etwas anders im Geschmack als die zarten Kohlrabi, aber durchaus geschmackvoll. Vor allem lässt sich mit ihnen etwas anderes anfangen, denn mit Kohlrabi gehen Rouladen wohl kaum. Es sei denn, man schneidet sie hauchdünn und füllt sie dann mit einem geachtelten Spargel und ein paar Tropfen Lakritzsauce aus dem Rotationsverdampfer. Geht so Molekularküche? Soweit bin ich noch nicht. Heute geht es ein wenig bodenständiger zu. Ich fülle die Kohlrabiblätter mit Schollenfilets und luftgetrocknetem Schinken und bestreiche sie mit Senf. Die Sauce für die Kohlrabistifte korrespondiert mit der Füllung, nimmt den Senf mit in eine kräftige Senfsauce.

 

Zutaten für 2 Personen
  • 2 grosse Kohlrabiblätter
  • 1 Prise Natron
  • 2 Scheiben luftgetrockneter roher Schinken
  • 2 Schollenfilets
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 mittelgrosse Kohlrabi
  • 2 Esslöffel Albaöl
  • 30 ml Sahne
  • 2 Esslöffel Coleman’s Mustard Powder
  • 1 Prise Muskat
  • Pfeffer und Salz

Weiterlesen

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.

Kohlrabistifte mit Erbsen-Ingwer-Creme

Kohlrabi und Erbsen sind jetzt auf dem Wochenmarkt zu finden. Einzeln zubereitet habe ich sie im Frühling  schon oft. Heute gibt es eine Premiere, denn beide sollen sich ergänzen. Im ursprünglichen Rezept war es eine Erbsen-Minz-Sauce. Diese Kombination habe ich im Küchenlabor ausprobiert. Sie hat mir nicht gefallen. Ich fand das passt gar nicht zusammen. Ich habe deshalb die Erbsencreme mit frischem Ingwer aufgepeppt,und das hat mit gut gefallen. Wenn man die Kalbsschnitzel weg lässt, ist das ein veritables vegetarisches Essen. Dann sollte man allerdings über eine „Sättigungsbeilage“ nachdenken.

Zutaten für 2 Personen
  • 1 große  oder 2 kleinere Kohlrabi
  • 4 Esslöffel Albaöl
  • 150 g frische Erbsen
  • 30 g frischer Ingwer
  • 1/2 Chilischote
  • 75 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer

als Beilage

  • 2 kleine Kalbsschnitzel
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Pfeffer und Salz

Weiterlesen

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.

Lamm Stew „Lotta“

Eine Gemüsekiste zu beziehen ist eine gewisse Herausforderung. Einmal die Woche trudeln Gemüse ein, abhängig vom Angebot. Natürlich kann ich selbst mir raussuchen, was ich haben möchte, oder das fertige Angebot annehmen. Aber ich weiß ja nicht die Woche vorher, was ich die Woche drauf kochen möchte. Also sehe ich mich mit einem Gemüseangebot konfrontiert, das es zu verarbeiten gilt. Was ich diesesmal noch übrig hatte: Kohlrabi. Außerdem noch eingefroren hatte ich den Rest von Lammgulaschfleisch, das ich beim türkischen Supermarkt in 1 kg-Gebinden kaufen konnte, so viel brauche ich nun selten auf einmal. Mit ganz wenigen Zutaten zusammen ergab das ein schnelles, sehr leckeres Rezept.

Zutaten für 3-4 Portionen:
  • 3 Kohlrabi
  • 4 bis 5 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Pfund Lammgulasch
  • 1 Glas Weißwein
  • 1 Becher Schmand
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

Weiterlesen

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …

Roastbeefröllchen mit Gorgonzola auf Kohlrabicarpaccio und Kartoffelchips

Nein keine  Schinkenröllchen, heute gibt es Roastbeefröllchen und zwar sehr leckere. Schinkenröllchen, war das vielleicht eine Creation von Clemens Wilmenrod?  Waren die nicht mit Fleischsalat gefüllt, damit man ordentlich was auf die Rippen bekam. Heute geht es mehr um das Hüftgold , wie Martina so schön schreibt. Dennoch sind Röllchen jedweder Art in der Küche sehr präsent. Involtini, Rouladen, Fischröllchen, Wrap  was immer auch sich rollen und füllen lässt. Cornelia Poletto hatte letztens bei Lanz Hühnerbruströllchen gekocht, klang sehr lecker. Ich habe mir die Sache einfach gemacht und Roastbeefscheiben gefüllt mit einer Creme aus Gorgozola und scharfen Merrettich, ich hätte nicht gedacht das diese Kombination so gut zusammen passt, habe sie vorher im Labormassstab ausprobiert und es war oberlecker. Dazu ein paar krosse Kartoffelchips, die mag ich auch im Sommer und es ist ein perfektes Essen.

Zutaten für 2 Personen
  • 200 gramm aufgeschnittenes Roastbeef
  • 50 gramm Gorgonzola
  • 2 Teelöffel scharfer Meerettich, aus dem Glas macht die Sache einfacher
  • 1 Kohlrabi
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel weisser Balsamico
  • 1 Lauchszwiebel
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 mittelgrosse Kartoffeln
  • Pfeffer und Salz

Weiterlesen

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.

Roastbeefröllchen mit Gorgonzola auf Kohlrabicarpaccio und Kartoffelchips

Gargantua 11:28