Moussaka mit Schafskäse

Moussaka mit Schafskäse

Moussaka mit Schafskäse

Moussaka gehört seit Jahren zu meinem Standard-Repertoire in der Küche. Und ich probiere gerne immer wieder mal eine neue Version aus. Diese Version ist mit Rinderhack und enthält zusätzlich Kartoffeln und Schafskäse. Dadurch wird das ganze etwas üppiger aber auch pikanter. Damit sich der Kaloriengehalt etwas in Grenzen hält, habe ich Lotta-Martinas Idee von der fettarmen Moussaka aufgegriffen und die Auberginen ebenfalls ohne Fett in einer beschichteten Pfanne gebraten.

Geschmacklich war diese Moussaka gut. vor allem der Schafskäse hat mir gut darin gefallen. Aber irgendwie war mir das Ganze zu „suppig“ . Vielleicht sollte ich die Hackfleischmasse beim nächsten Mal etwas stärker einkochen lassen.

Zutaten

  • 20 g Butter
  • 100 g Zwiebeln
  • 250 g Kartoffeln
  • 400 g Auberginen
  • 50 g Schafskäse
  • 50 g Semmelbrösel
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 50 g Greyerzer
  • 125 ml Olivenöl 4 EL Olivenöl
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Brühe
  • 125 ml trockenen Weißwein
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 EL Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 1 großes Ei
  • 1 Msp Zimt
  • Saft einer Zitrone
  • 2 TL gerebbelten Oregano
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Portionen: 3
Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zubereitung

Die Auberginen waschen, Stielansätze entfernen und in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden. In eine Schüssel schichten, dabei jede Schicht kräftig salzen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend unter fließendem Wasser abspülen und und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Auberginenscheiben und Kartoffelscheiben mit Olivenöl einpinseln, auf ein geöltes Backblech legen und im Backofen ca. 5 Minuten grillen, bis sie goldbraun werden. Inzwischen die Zwiebeln fein würfeln. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin kräftig anbraten bis es krümelig ist. Dann die Zwiebeln zugeben und weiterbraten, bis sie glasig werden. Die gehackten Tomaten mit Saft, Tomatenmark, Weißwein, Salz, Zucker, Zimt, Pfeffer und Oregano unterrühren. Alles bei mittlerer Hitze 5 Minuten schmoren lassen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und unter die Fleischsoße rühren und diese vom Herd nehmen. Die Semmelbrösel bis auf 2 EL zusammen mit dem Käse unter das Hackfleisch heben.

In einem kleinen Topf die Butter erhitzen. Das Mehl darin goldgelb anschwitzen und langsam die Brühe unterrühren, so dass sich keine Klümpchen bilden. Jetzt die Milch zugießen, aufkochen und köcheln lassen, bis die Soße andickt. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken.

Eine Auflaufform mit Öl auspinseln und zuerst eine Lage Auberginenscheiben einlegen. Etwas Hackfleischsoße daraufgeben. Dann mit Kartoffelscheiben belegen, die restlichen Auberginenscheiben darüberlegen und mit der Soße übergießen. Mit den restlichen Semmelbröseln und dem geriebenen Greyerzer bestreuen und im Backofen auf der mittleren Schiene bei 175 Grad (Gas Stufe 3) 45 Minuten backen, bis die Moussaka schön goldbraun ist.

Dazu passt ein kühles Bier oder ein kräftiger Rotwein.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Moussaka mit Schafskäse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Moussaka mit Schafskäse

Jürgen 10:02