Gefüllte Tintenfische mit Schafskäse und Kürbis und geschmolzenen Tomaten

Tintenfischtuben gibt es eher selten an der Fischtheke, jetzt gab es welche und ich wollte die schon seit längerer Zeit mal wieder machen. Herbstlich füllen, nein nicht mit Laub, sondern mit Kürbis. Jetzt passt zwar der Tintenfisch in den Kürbis, umgekehrt geht es auch, allerdings nur kleingehackt. So entstand die Füllung gedanklich: Kürbis, Walnüsse, Schafskäse. Schafskäse deshalb, weil, der hat im Ofen ein relativ lethargisches Fluchtverhalten, zumal wenn ihn Kürbis und Knoblauch noch daran hindern, weg zu laufen, und das ist bei Füllungen schon nett, wenn sie im gefüllten Objekt verbleiben. Die Petersilie sollte ein wenig Würze beisteuern und auch optisch „grüne“ Akzente setzen. Nachdem ich es gekocht und gegessen habe, muss ich sagen, die Füllung ist superlecker. Der Tintenfisch war weich und kein Gummi, aber so richtig gepasst hat er eigentlich nicht. Ich weiß nicht so recht, wo man diese leckere Füllung reinmachen könnte. Hat jemand eine Idee? Aber bitte nicht die 5 kg Pute .

Zutaten
  • 3 Tintenfischtuben
  • 500 g frische Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian

für die Füllung

  • 100 g Schafskäse
  • 1 Handvoll Walnusskerne
  • 4 Zweige glatte Petersilien
  • 80 g kleingehacktes Kürbisfleisch
  • 1 Eigelb
  • Pfeffer, Salz
Zubereitung

Die Tintenfischtuben waschen und trocken tupfen. Die Füllung zubereiten. Das Kürbisfleisch zusammen mit den Walnüssen sehr fein hacken. Die Petersilie waschen und abtropfen lassen und ebenfalls fein hacken. Den Schafskäse mit der Gabel zerdrücken, die Petersilie, die Walnüsse, die Kürbiswürfelchen und das Eigelb untermischen. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Tomaten waschen abtropfen lassen. Ich hatte so mittelgroße französische Tomaten, deren Haut mich zumindest nicht stört. Ansonsten die Tomaten kurz in heißes Wasser geben und die Haut abziehen. Den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Rosmarin und dem Thymian fein hacken. Die Tintenfischtuben mit dem Kürbisgemisch füllen. Die Tuben flach füllen, das Kürbisgemisch geht gut auf. Eine feuerfeste Form mit Olivenöl ausstreichen. Die gefüllten Tintenfische hineingeben. Die geviertelten Tomaten darüber legen und mit den Kräutern bestreuen. Die Tintenfische in den Backofen geben und auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen lassen. Zum Anrichten ein paar rohe Kürbisschnitze auflegen, die Tintenfischtuben auflegen, die geschmolzenen Tomaten darüber geben.

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Gefüllte Tintenfische mit Schafskäse und Kürbis und geschmolzenen Tomaten

  1. Martina@: die Idee mit dem Mangold gefällt mir gut. Das könnte richtig gut passen.
    Jürgen@: Hühnerbrust ist auch nicht schlecht, da passt nur sowenig Füllung rein. Und die war ja eben so lecker. Und schliesslich ist das Rezept ja von Gargantua und nicht von Schmalhans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefüllte Tintenfische mit Schafskäse und Kürbis und geschmolzenen Tomaten

Gargantua 14:50