Griechenland : Schweden – Moussaka : Köttbullar

Alternatives EM-LogoKalimera!

Beim ersten Spiel möchte man ja meistens nicht allzu viel riskieren. Bewährtes ist angesagt, um nicht gleich zu Beginn auf die Nase zu fallen. Das gilt vermutlich auch für den amtierenden Europameister. Der daher mit einem Klassiker antritt: Moussaka – allerdings etwas abgewandelt. Die Schweden werden natürlich dagegen halten… mit dem deftigen Nationalgericht Köttbullar. Die Moussaka ist jedenfalls recht gut für ein Fussballspiel geeignet: Vor Anpfiff die Auberginen salzen. In der Halbzeit die Moussaka zusammenbauen und in den Ofen schieben, und nach dem Schlusspfiff ist das Essen fertig (selbst wenn noch etwas nachgespielt wurde.

Für Griechenland tritt an: Moussaka

Zutaten für 4 Kicker
  • 500 g Lammhackfleisch
  • 3 Auberginen
  • 1 Dose Tomaten (450 g)
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • Prise Zimt
  • 2 TL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 5 – 6 EL natives Olivenöl

für den Guss:

  • 200 ml Joghurt
  • 200 ml Crème fraîche
  • 200 ml saure Sahne
  • 50 g Kefalotiri (oder ersatzweise Parmesan), frisch gerieben
  • 3 Eier
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung

Die Auberginen mit der Schale in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden, beidseitig schön gleichmässig salzen und etwa eine halbe Stunde so ziehen lassen, dass der Saft abtropfen kann (z. B. auf einem Rost). Die Scheiben abspülen, zwischen Küchenpapier auspressen. So lassen sich Auberginen schön knusprig braten. In einer grossen beschichtete Pfanne die Auberginenscheiben nacheinander ohne Olivenöl anbraten und dabei salzen.
In einer anderen Pfanne bei starker Hitze das Fleisch anbraten, Würfel von drei Zwiebeln und fein gehackten Knoblauch dazugeben. Die Dosentomaten mit der Flüssigkeit zugeben und das Tomatenmark einrühren, Zucker oder Honig, etwas Zimt, Oregano, Thymian und der gehackten Petersilie würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In eine große Auflaufform 5 EL Olivenöl geben und gut verteilen. Lagenweise Fleisch, Auberginen und Tomaten einschichten.

Für den Guss Joghurt, Crème fraîche und saure Sahne (Alternative: 10prozentiger griechischer Joghurt) sowie Eier, geriebenen Käse, Muskat, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen gut verrühren und auf die Moussaka geben. 50 bis 60 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen . Die Moussaka sollte auf der Oberfläche schön gebräunt sein.

Für Schweden tritt an: Köttbullar

Zutaten für 4 Kicker
  • ca. 600 g Rinderhackfleisch
  • 2-3 Schalotten
  • 1 Eigelb
  • 1 mittelgroße, mehlige Kartoffel (z.B. Typ Bintje, Agria, Laura)
  • evtl. etwas Semmelbrösel
  • 2 TL Butter
  • 2 EL Butterschmalz
  • 200 ml süße Sahne oder Crème Fraîche
  • Pfeffer, Salz

für die Sahnesoße

  • 2 EL Mehl
  • 150 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 150 ml süße Sahne
  • etwas gemahlenen Piment
  • Salz
Zubereitung

Die Kartoffel waschen, schälen, halbieren, etwa 25 Minuten kochen und noch heiß durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken, leicht auskühlen lassen und mit dem Fleisch vermischen.
Die Schalotten schälen, fein hacken und in Butter dünsten, so dass sie etwas Farbe nehmen. Zu der Fleisch-Kartoffelmasse geben. Die Masse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Sahne und Eigelb dazugeben und alles gut mit den Händen durchkneten. Sollte die Masse zu feucht sein, etwas Semmelbrösel dazugeben bis sie eine feste Konsistenz hat.

Bratprobe machen: dazu einen Esslöffel der Masse zu einer Kugel formen und im heißen Butterschmalz braun ausbraten. Ggf. die Masse noch einmal nachwürzen. Aus der Fleischmasse mit nassen Händen kleine (ø 3-4 cm) Kugeln formen. In Butterschmalz von allen Seiten braun ausbraten (die Pfanne öfters durchschwenken) und auf Küchenpapier zum Entfetten geben.

Sahnesoße

Das Mehl ins Bratfett stäuben und eine Mehlschwitze daraus machen. Mit der Brühe ablöschen, die Sahne zugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Piment abschmecken. Die Fleischbällchen hineingeben und kurz erwärmen.

Dazu passt sehr gut eine Preiselbeersoße oder kaltgerührte Preiselbeeren und Kartoffelbrei. Eventuell noch einen gemischten Salat dazu reichen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Griechenland : Schweden – Moussaka : Köttbullar

  1. Ich liiiieeebe Köttbullar! Gibts die nicht auch als Selbstbausatz bei Ikea? Heißt wahrscheinlich „Bullar“ und kommt als Hälften zum zusammenschrauben!

  2. Wollte ich eigentlich heute kochen. Aber mit fertigen Fleischbällchen. Leider habe ich die nicht gekriegt… na ja, aus Zeitmangel muss das EM-Kochen heute eh ausfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Griechenland : Schweden – Moussaka : Köttbullar

Jürgen 15:00