Dim Sum mit Entenfüllung frei nach Jamie Oliver

enten-dim-sum

Dim Sum mag der Gatte, kriegt sie aber nie. Nur alle 15 Jahre mal irgendwo in Asien. Letztens in Rangun fanden wir immer nur dann Straßenstände mit Dim Sum, wenn es gerade gar nicht gepasst hat. Da traf es sich, dass ich zufällig beim Zappen durchs Fernsehprogramm Jamie Oliver sah, wie er Dim Sum zauberte. Wie immer im Handumdrehen. Es schmeckt aber nicht alles, was er zubereitet, zumindest mir nicht, die ich keine englischen Geschmacksknospen habe. Also Risiko. Oder anders: Noch ein bisschen was dran geschraubt, dann könnte es gehen … und es ging! Hier noch ein Spritzerchen Sojasoße, dort etwas Chili, schon war das geschmacklich fein. Und der Gatte hat endlich seine Mehlklöße. Im Originalrezept auf https://www.jamieoliver.com werden die Bollen mit Hähnchenfleisch gefüllt, ich hatte noch die Reste einer Ente da, das war nicht minder köstlich! Und sonst: kein Chichi, keine sich kräuselnden Chilies und Frühlingszwiebelstreifen und keine fettreduzierte Kokosmilch. Nicht bei mir, bei Herrn Oliver schon. 😉

Zutaten

Füllung:

  • ca. 250 g gekochtes Hähnchen oder Entenfleisch
  • 1/2 Bund Koriander
  • ca. 1 EL gehackter frischer Ingwer
  • ein Spritzer dunkle Sojasoße
  • frische rote Chilie nach Geschmack
  • 3 TL Barbecue-Soße (z.B. von Apel)
  • Saft von 1/2 Limette

Teig

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • Salz
  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch

Außerdem:

  • 16 Papierförmchen für Muffins

Soße:

  • Hoisin-Soße
  • frische Chili
  • Frühlingszwiebel

Zubereitung

Koriander fein hacken, Fleisch mittelfein zerkleinern, alles mit den restlichen Zutaten mischen und mit Salz und Sojasoße abschmecken.

Mehl, Backpulver, Salz und Natron mischen und die Kokosmilch dazu geben. Eventuell muss mehr Mehl dazu, damit ein nicht zu klebriger, aber einigermaßen formbarer Teig entsteht, so wie Knack & Back-Brötchen. Eine Rolle formen und in 16 Stücke schneiden.Die Scheiben flach drücken, mit 1 bis 2 TL Füllung belegen, oben zusammennehmen. Ich habe erstmal alle 16 Päckchen gemacht und jedes einzelne dann in die gut geölten Hände genommen, dadurch wurden sie gut eingeölt und mit der Nahtfläche nach unten in die Muffinsförmchen gesetzt. 4 bis 5 der Förmchen passen in meine kleinen Bambussteamer, ich habe noch einen größeren, da passen 8 rein. Im Steamer über Wasserdampf die Dim Sum ca. 12 Minuten dämpfen. Die Dip-Soße besteht aus Hoisinsoße mit fein geschnittenen Chilies und Frühlingszwiebelringen. Schmecken warm und kalt.

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dim Sum mit Entenfüllung frei nach Jamie Oliver

Martina 16:09