Hähnchenbrust auf scharfen Nudeln (von Rainer Sass)

Foto: Hähnchenbrust auf scharfen Nudeln (von Rainer Sass) -

Hähnchenbrust auf scharfen Nudeln (von Rainer Sass) –

Von Zeit zu Zeit, wenn ich etwas Muße habe, gehe ich meine „Was ich irgendwann mal nachkochen will“-Liste durch. Manches steht schon seit Jahren auf der Lister, so wie diese Hähnchenbrust. Das Rezept stammt von Rainer Sass und wurde vor Jahren von Rainer Sass für „Kerner kocht“ kreiert. Hatte mir damals gut gefallen und so landere das Rezept auf der Liste. Als ich es jetzt wieder rausgekramt habe, gefiel es mir noch immer und so kam es von der Liste in die Küche. Die Nudeln mit der scharfen Orangensoße sind sehr lecker und passen gut zum Hühnerfleisch. Etwas schwierig war es die Kräuterzweiglein zwischen Haut und Fleisch zu schieben. Teilweise ist mir die Haut dabei eingerissen. Vielleicht hatte ich einfach nur die falschen Fleischstücke, denn anstelle von Hähnchenbrüsten hatte ich nur Keulen mit Rückenstück bekommen.  Im Rezept unten habe ich übrigens die Flüssigkeitsmenge etwas reduziert. Im Originalrezept waren es 500 ml Hühnerbrühe. Ich mag ja gerne reichlich Soße, aber das fand ich dann doch etwas zu reichlich. Und das obwohl ich sogar etwas mehr Nudeln gekocht hatte (250 statt 200 Gramm) – sonst wäre es für vier Portionen doch etwas knapp gewesen.

Zutaten
  • 4 Hähnchenbrüste mit Flügeln und Haut
  • 4 Zweige Thymian
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 250 g Conchiglioni Nudeln (eine andere große Nudelsorte geht natürlich auch)
  • 4 Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 scharfe Chilischoten
  • 2 unbehandelte Orangen
  • 400ml Hühnerbrühe
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 EL Honig

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zubereitung

Von den Hühnerbrüsten die Haut leicht lösen und zwischen Haut und Fleisch jeweils einen Zweig Thymian und Rosmarin schieben, salzen und pfeffern. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hühnerbrüste auf jeder Seite ca. 4 Minuten goldbraun anbraten. Die Schale von den unbehandelten Orangen in Zesten abziehen und die Orangen auspressen. Die Hühnerbrüste mit Brühe und Orangensaft ablöschen und 20 Minuten mit aufgelegtem Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Hühnerbrüste herausnehmen und unter dem Grill noch fünf Minuten übergrillen.

15 Minuten nach dem ablöschen der Hühnerbrüste das Nudelwasser aufsetzen.

Die Chilischoten samt Kernen sehr fein hacken. Die Zwiebel fein würfeln. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, häuten, das Innere mit den Kernen entfernen und klein würfeln. Alles zu der Soße in die Pfanne geben. Den Knoblauch hinein pressen und die Orangenschale zugeben. Alles fünf Minuten ohne Deckel köcheln lassen.Die Petersilie waschen, gründlich trocken schütteln und die Blätter grob hacken.

In der Zwischenzeit die Nudeln kochen, abgießen, gut abtropfen lassen und in die Soße geben. Alles gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Die scharfen Nudeln mit der übergrillten Hühnerbrust servieren und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Dazu etwas [intlink id=“911″ type=“post“]Baguette[/intlink] oder Ciabattabrot reichen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hähnchenbrust auf scharfen Nudeln (von Rainer Sass)

Jürgen 13:52