Ganzjahreskekse: Schokoladen-Orangen-Heidesand

Foto: Schokoladen-Orangen-Heidesand

Schokoladen-Orangen-Heidesand

Kekse und Plätzchen gibt es bei mir fast nur an Weihnachten. Allerdings habe ich auch ein paar „Ganzjahreskekse“, die es immer dann gibt, wenn ich mal Lust auf Kaffeegebäck habe. Neben den Schweinsöhrchen und  dem schottischen Shortbread, gehört auch Heidesand dazu. Wobei Shortbread und Heidesand schon ziemlich ähnlich sind. Diese Version mit Kakao und Orange und dem Knusperrand ist eine leckere Alternative. Braucht aber wegen der Kühlzeit für den Teig deutlich mehr Zeit als Shortbread. Und im Gegensatz zu den Schweinsöhrchen muss man den Kaffeebesuch hier schon frühzeitig einplanen. 😉

Zutaten
  • 200 g Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Bio-Orange
  • 120 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 3 EL Schlagsahne
Zum Bestreichen
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 50 g brauner Zucker

Portionen: ca. 40 Stück
Zubereitungszeit: 45 Minuten (plus die Kühlzeit von mindestens 2 Std. für den Teig)

Zubereitung

Die Orange abwaschen, gründlich abtrocknen und die Schale abreiben.

Die Butter in einem kleinen Topf langsam schmelzen lassen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und zusammen mit der Orangenschale zur Butter geben. Diese  weiter erhitzen bis sie leicht bräunt, dann in eine Rührschüssel gießen und abkühlen lassen bis sie anfängt, wieder fest zu werden. Zucker und Salz zugeben und mit dem Rührgerät ca. 5 Minuten cremig aufschlagen. Dann das Mehl, den Kakao und die Sahne unterkneten. Den Teig in zwei Teile teilen und jeweils zu einer Rolle formen. Diese in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 2 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 190 °C (Gas Stufe 3-4) vorheizen.

Das Eigelb gründlich mit der Milch verquirlen. Die Teigrollen damit bestreichen und dann im Zucker wälzen. Die Rollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen. Die Bleche in den Ofen schieben und nach 10 Minuten gegeneinander tauschen. Dann noch weitere 5-6 Minuten fertig backen. Die Bleche herausnehmen und die Kekse abkühlen lassen.

In einer luftdicht schließenden Dose halten die Heidesande ca. 4 Wochen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ganzjahreskekse: Schokoladen-Orangen-Heidesand

Jürgen 11:41