Drei Bio-Rotweine aus der Edition Alnatura

drei Bio-Rotweine von Alnatura

drei Bio-Rotweine von Alnatura

In der Edition Alnatura sind preiswerte Weine angesiedelt. Weine für den Alltag, zumindest die Rotweine die ich vorstelle, sind in der Preisspanne zwischen € 2,79 bis € 3,99. Und es sind spanische Rotweine. Wer bei dem Preis von € 2,79 den Kopf schüttelt, den verweise ich auf meinen Blog „Aldi-Merlot zum Preis von € 1,69“. Natürlich kann man in Südeuropa Weine zu diesem Preis erzeugen. Ich habe im Douro-Tal, in Portugal, ordentliche Hausweine für € 2, in der Gastronomie getrunken, nicht pro Glas sondern für den halben Liter.

Der preiswerteste Rote ist der Monastrell, das ist eine spanische Rebsorte, in Frankreich bekannt als Mourvedre. Man kann die Weine garnicht alle aufzählen in denen sie in Frankreichs Süden enthalten ist. Dieser Preis für den D.O. Alicante kommt auch zustande, weil er in Deutschland abgefüllt wurde, und es ist keine Cuvee irgendeines unbekannten Abfüllers, sondern stammt von der Bodega Coop de Pinosa. Diese Bodega hat durchaus hohe Anforderungen an ihre ökölogischen Standards, und macht nicht nur diesen preiswerten Alltagswein. Monastrell fühlt sich in der Hitze Spaniens wohl. Es sind körperreiche Weine mit einer üppigen Gradation. Unser Monastrell bringt 13,5 % Volumenprozent Alkohol mit, und ist dennoch nicht alkoholisch überfrachtet, sondern er bringt eine erstaunliche Frische mit. Die Nase ist verhalten. Die Textur ist eher sanft, leichte Steinfrüchte. Ein wirklich schöner, frischer Alltagswein, trotz relativ hoher Gradation.

Wenn Don Quichote noch heute durch die Mancha reiten könnte, würde er vielleicht noch einen Teil der alten Windmühlen finden, gegen die er in seinem Wahn ankämpfte. Vielleicht würde er sich auch am Vino Tinto berauschen, der in La Mancha angebaut wird. Auch der La Mancha Tinto ist aus biologischem Anbau. Das ist in der Mancha auch nicht schwer, sind es doch riesige Anbauflächen mit geringer Bestockung. Die Erträge sind gering, durchschnittlich sind es ca 20 hl pro Hektar und es gibt nur geringe Niederschläge. Wozu sollten die Winzer chemische und andere industrielle Hilfen einsetzen, wenn unter’m Strich nicht vielmehr Ertrag erwirtschaftet werden kann. So geht Bio auch! Der La Mancha Tinto ist für spanische Verhältnisse eher ein Leichtgewicht mit 12,5 % Alkohol. Er ist, wie die beiden Anderen, auch von tiefroter Farbe, hat eine verhaltene Frucht, eine leichte Spur von Teer-Aromen und einen weichen Gaumeneindruck. Unkompliziert kommt er daher, aber nicht schlecht. Geerntet und abgefüllt wurde der Tinto von Irjimpa S.L. Las Mesas, eine Familie offensichtlich spezialisiert ist auf rustikale Fassweine.

Ein ganz anderes Kaliber ist der Navarra aus den Rebsorten Tempranillo und Merlot. Für Weinkliebhaber sind Tempranillo und Merlot keine Fremden. Tempranillo ist die Hauptrebsorte des Rioja und Merlot eine der Rebsorten der grossen Bordeaux. Unser Navarra stammt von der Bodegas y Vinedos Quaderna. Das hilft uns nicht wirklich weiter, ist aber auch ein Hinweis, dass man die Herkunft der Weine aus der Edition Alnatura sehr gut nachvollziehen kann. Tempranillo und Merlot können zwei wunderbare Freunde sein, bringt doch Tempranillo die Robustheit und Merlot, die eher weiche, fruchtige Komponente. Die Nase des Navarra Tempranillo ist geprägt von Beerendüften. Die Textur ist saftig mit verhaltener Säure und schönem Nachklang, von frischen Holunder.Mehr kann ein Wein, in dieser Preisklasse nicht bieten. Man sollte den 2011 Navarra dekantieren, hält den Weinstein zurück, der sonst im letzten Glas landet.

Bei den Jahrgängen 2011 und 2012 könnten bald Jahrgangswechsel stattfinden. Diese Weine sind, auf Grund des Klimas, nicht so starken Unterschieden ausgesetzt. Dennoch sind sie in ihrer Qualität ordentlich. Sie bieten vor allem ein wirklich überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis. Mein persönlicher Favorit ist auf jeden Fall der Navarra. Auf der zweiten Platz kommt der Monastrell, auf Grund seiner Frische und auf’s Treppchen kommt auch der La Mancha ;-).

Hier die Übersicht:

Monastrell, Denominación de Origin Alicante
Espańa 2012, 0,75 L € 2,79
Edition Alnatura
La Mancha Tinto,D.O. La Mancha
Espańa 2012, 0,75 L € 2,99
Edition Alnatura
Navarra, Tempranillo-Merlot, D.O. Navarra
Espańa 2011, 0,75 L € 3,99
Edition Alnatura

 

Gargantua
Meidet Tütensuppen und Dosenchampignons. Ansonsten ist (fast) jeder Fisch willkommen, wenn er sich in der Pfanne ordentlich benimmt.
Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Drei Bio-Rotweine aus der Edition Alnatura

  1. Danke für den Tipp. Oft komme ich zwar nicht zu Alnatura, aber für den nächsten Einkauf sind die drei Weine vorgemerkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Drei Bio-Rotweine aus der Edition Alnatura

Gargantua 15:02