Tomaten-Ziegenkäse-Tartes nach Tim Mälzer

Foto: fertig gebackene Tomaten-Ziegenkäse-Tartes

Tomaten-Ziegenkäse-Tartes

Eigentlich hatte ich nach schnellen Rezeptideen für die Resteverwertung gesucht. Unter anderem mussten baldigst weg: eine Packung Blätterteig und ein angebrochenes Glas Pflaumenmus (okay, das hätte noch etwas länger gehalten, aber es stand schon länger angebrochen im Kühlschrank und nervte mich 😉 ). Gesucht hatte ich auf der NDR-Webseite in den Rezepten von „Tim Mälzer kocht!“. Das sind i.d.R. schnelle Rezepte, die mit wenigen Zutaten auskommen. Die Tomaten-Ziegenkäse-Tartes fielen mir dort ins Auge und machten mich neugierig. Zunächst war ich ob der  Zutatenkombination etwas skeptisch: Pflaumenmus und Tomaten, dazu Ziegenfrischkäse und alles auf Blätterteig. Dass es trotz Pflaumenmus kein süßes Gebäck wird, war schnell klar. Aber ob diese Kombination schmeckt? Letztendlich siegte die Neugier über die Skepsis und ich habe das ganze ausprobiert.

Ich war angenehm überrascht. Das ist ein leckerer Snack für zwischendurch oder auch für’s Partybüffet. Ich habe eine komplette Packung Blätterteig aus der Frischetheke verarbeitet. Man kann aber auch tiefgekühlte Teigplatten nehmen, dann lassen sich auch eine kleinere Menge machen.

Zutaten
  • 1 Packung fertiger Blätterteig aus der Frischetheke
  • 4 EL Pflaumenmus/Zwetschgenmus
  • 150 g Kirschtomaten
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Portionen: 8 Stück
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zubereitung
Foto: Tomaten-Ziegenkäse-Tartes: Boden vorbereitet

Tomaten-Ziegenkäse-Tartes: Boden vorbereitet

Den Blätterteig auspacken und abwickeln, längs halbieren und jeden Streifen in 4 gleich große Stücke schneiden. Mit einem spitzen Messer entlang der Kanten, mit einem Zentimeter Abstand zum Rand, einen Rahmen einritzen. Ich habe dafür einen Pizzaschneider verwendet, das geht m.E. einfacher. Falls das Pflaumenmus sehr fest ist, mit ein paar Teelöffeln Wasser glattrühren. Jedes Teigstück innerhalb des eingeritzten Rahmens zunächst mit je einem Teelöffel Pflaumenmus bestreichen.

Foto: Tomaten-Ziegenkäse-Tartes fertig belegt zum Backen

Tomaten-Ziegenkäse-Tartes fertig belegt zum Backen

Die Tomaten waschen, trocknen, in dünne Scheiben schneiden und auf dem Pflaumenmus verteilen. Den Ziegenfrischkäse in kleinen Stückchen zerteilen und auf den Tomaten verteilen. Mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Olivenöl beträufeln.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der mittleren Schiene zehn bis 15 Minuten backen bis der Blätterteig goldbraun ist.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tomaten-Ziegenkäse-Tartes nach Tim Mälzer

Jürgen 10:59