Currywurst

Bisse richtig down,
brauchse wat zu kaun:
’ne Currywurst

Willi, komm geh mit,
ich krieg Appetit
auf Currywurst

Da hatter recht, der Herbert Grönemeyer! Und so ’ne lecker Currywurst, selbstgemacht, die kann schon ein richtiges Erlebnis sein. Mit einem Salat dazu und Kartöffelchen aus dem Backofen … hmmmm!

Zutaten
  • Wurst für jeden, soviel er essen mag: Rindswurst, Bockwurst, Bratwurst, Sojawurst – nach Geschmack.
  • 3 bis 4 Kartoffeln pro Person (je nach Größe der Kartoffeln, der Person und des Hungers)
  • Olivenöl
  • Salz

Für die Soße:

  • 0,1 l Wasser
  • 0,1 l Orangensaft
  • 0.2 l Ketchup
  • 2 Tl Honig
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 1 Tl Chilipulver oder Flocken
  • 3 El Currypulver

Zubereitung

Backofen auf 180°C vorheizen. Kartoffeln waschen und längs vierteln oder achteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelspalten ca. 10 Minuten anbraten. Auf einem Backblech verteilen und im Backofen weitere ca. 15 Minuten fertig garen. Salzen und nach Geschmack würzen.

Soßenzutaten außer dem Curry erhitzen. Wurst grillen oder braten. In mundgerechte Happen schneiden, mit der Soße übergießen und mit Curry bestreuen. Mit den Kartoffelspalten und einem schönen Salat servieren!

Hat die „Lotta“ erfunden. Kocht täglich. Steht vor allem auf asiatische Küche und Hausmannskost. Mag keine Tiefkühlprodukte und keine Bandnudeln. Isst alles außer …
Print Friendly

0 Kommentare zu “Currywurst

  1. Pingback: Currywurst mit Pommes - Lotta - kochende Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Currywurst

Martina 8:49