Fischfilet alla Puttanesca

Zutaten
  • 2 Fischfilet (z.B. Rotbarsch)
  • 10 schwarze Oliven
  • Pepperoni, mild
  • Tomaten
  • Frühlingszwiebeln
  • Knoblauchzehen
  • Thymian
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 1/2 TL Kapern
  • Salz, Pfeffer

Schwierigkeitsgrad: Einfach
Vegetarisch: Nein
Portionen: 2
Vorbereitungszeit: 20 (Minuten)
Kochzeit: 30 (Minuten)

Beschreibung

Spaghetti alla puttanesca dürften vielen ein Begriff sein. Aber was kommt dabei raus, wenn man anstelle der Spaghetti ein schönes Fischfilet nimmt?
ZubereitungZubereitung Das Fischfilet von den letzten Gräten befreien und mit Küchenkrepp trocknen. Das Olivenfleisch in Stücken vom Kern schneiden. Die Pepperoni waschen, entkernen und fein hacken. Die Tomaten kurz überbrühen, häuten und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und den hellen Teil in Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und längs halbieren. Das Basilikum waschen, trocknen und die Blätter grob hacken. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Eine feuerfeste Form (mit Deckel) mit etwas Olivenöl ausstreichen. Die Fischfilets salzen und pfeffern und nebeneinander in die Form legen. Jedes Filet mit etwas Thymian (frischen oder getrocknete) bestreuen und die Kapern, Olivenstücke, Frühlingszwiebeln und Pepperoni auf den Filets verteilen. Die Knoblauchhälften zwischen die Filets legen. Das Basilikum über die Filets streuen, etwas Öl darüber träufeln und die Tomatenscheiben darauf verteilen. Leicht salzen und pfeffern und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln, den Deckel auflegen (oder mit Alufolie abdecken, falls es keinen Deckel gibt) und die Form auf mittlerer Höhe in den Ofen schieben. Etwa 30 Minuten garen. Zum Garen nimmt man am besten eine hitzefeste Glasform, so hat man den Garprozeß am besten im Auge – wenn der sich bildende Sud aufbrodelt, ist der Fisch fertig. Zum Servieren den Knoblauch zwischen den Filets herausfischen und wegwerfen. Die Filets vorsichtig mit einem Pfannenheber aus der Form auf die Teller heben, so dass die einzelnen Fischstücke mit dem Gemüse darauf eine Einheit bilden. Dazu passt Ciabatta-Brot oder Baguette und ein kräftiger, trockner Weißwein.

Notizen

Wer mag kann das ganze auch mit etwas Käse überbacken. Der Käse sollte nicht zu kräftig sein, z.B. Emmentaler. Den geriebenen Käse gibt man nach ca. 20 Minuten über die Tomaten und lässt alles noch 10 Minuten im Ofen. Neben Rotbarsch eignet sich auch Kabeljau oder Steinbeisser. Anstelle von Basilikum kann man übrigens auch glatte Petersilie nehmen.

Jürgen
Kocht gerne und fast täglich. Probiert oft Neues aus. Wenn’s sein muss, auch mal aus der Convenience-Food-Abteilung (aber wirklich nur gaaanz selten), was dann auch regelmäßig hier verbloggt wird.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fischfilet alla Puttanesca

Jürgen 10:59